Weitere Startups
Der Erwerb dieser Vermögensanlage ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen. Der in Aussicht gestellte Ertrag ist nicht gewährleistet und kann auch niedriger ausfallen.

Nepos | Team

Team Nepos

Nepos wurde im Sommer 2015 von Paul Lunow und Florian Schindler in Berlin gegründet. Paul, waschechter Berliner, ist von Haus aus Programmierer. Florian Schindler, gebürtiger Düsseldorfer, war viele Jahre Geschäftsführer des Kommunikationskonzerns BBDO und legte 2012 einen eigenen Technologie-Fonds auf. Hierüber lernten die beiden sich kennen.

Gemeinsam mit einem mittlerweile 20-köpfigen internationalen Spezialisten-Team haben die beiden sich auf den Weg gemacht, den Status Quo in der digitalen Welt zu verändern: EINE DIGITALE WELT. FÜR ALLE – unter diesem programmatischen Firmen-Slogan optimiert, transformiert und kuratiert das Unternehmen die jeweils aktuellen digitalen Technologien für die jeweils aktuelle Generation 65+.

Das erste Produkt des Tech-Startups ist das vollständig selbst entwickelte Nepos Tablet mit der weltweit einfachsten Bedienoberfläche – dem Universal Interface UI+.

Paul Lunow
CEO und CTO

Paul ist Gründer und Geschäftsführer von Nepos. Nach dem Abitur studierte er Informatik an der Freien Universität Berlin. Sein Interesse galt schon immer dem Unternehmertum. Noch im Jahr seiner Immatrikulation gründete er die Ape Unit GmbH, ein interdisziplinäres Netzwerk und Technologie-Hub aus Strategen, Entwicklern und Designern in Berlin. Die Anteile dieses Startups verkaufte er Anfang 2015. Paul hat sich schon früh mit den sozialen Aspekten der Digitalisierung auseinandergesetzt. Über mehrere Jahre reifte seine Vision, die weltweit einfachste Bedienoberfläche zur Anbindung der älteren Generation zu entwickeln. Um diese Idee zu verwirklichen, gründete er im Sommer 2015 zusammen mit Florian Schindler die Nepos GmbH.

Paul führt als Programmierer das Team der Computerspezialisten. Seine Erfahrung im Bereich Startup-Gründung und Unternehmensaufbau kommt ihm dabei zugute.

Florian Schindler
Co-Gründer

Florian ist Co-Founder von Nepos. Er besitzt ein abgeschlossenes BWL-Studium und ist Gründer und Geschäftsführer des „June Fund“, einem international agierenden Technologieinvestor mit namhaften Partnern in Europa und dem Silicon Valley. Zuvor war Florian Geschäftsführer der BBDO Germany GmbH und für die Portfolioentwicklung des größten deutschen Kommunikationskonzerns verantwortlich.

In dieser Zeit initiierte er mit BBDO VENTURE den ersten Kommunikations-Inkubator eines internationalen Agentur-Netzwerkes, den er zwei Jahre aufbaute. Vor dem Wechsel in die Holding war er sechs Jahre CEO der BBDO Berlin und führte operativ die Agentur mit mehr als 100 Mitarbeitern.

Die 2015 von ihm und Paul Lunow gegründete Nepos GmbH profitiert in besonderem Maße von seinem langjährigen Erfahrungsschatz in Finanzen, Marketing, Startup-Finanzierungen und Mitarbeiterführung.

Hinweis

Crowdinvestings bieten große Chancen, sind jedoch Risikoinvestments. Im schlechtesten Fall besteht die Gefahr des Verlustes der gesamten Investition, Crowdinvestings sind daher nicht zur Altersvorsorge geeignet. Eine Nachschusspflicht besteht jedoch nicht. Das Risiko kann minimiert werden, indem man als Investor seinen Investmentbetrag auf mehrere Crowdinvestings verteilt und nicht alles in einem Crowdinvesting investiert. Diese Strategie wird häufig von professionellen Anlegern angewandt, da so das Risiko auf mehrere Investments gestreut wird. So können erfolgreiche Investments andere, weniger erfolgreiche Investments ausgleichen.

Bei den Beteiligungen der Companisten handelt es sich um (partiarische) Nachrangdarlehen. Dies sind unternehmerische Beteiligungen mit eigenkapitalähnlichen Eigenschaften. Im Falle einer Insolvenz oder einer Liquidation des Unternehmens werden die Companisten - genauso wie auch alle übrigen Gesellschafter des Unternehmens - erst nach allen anderen Fremdgläubigern aus der Insolvenzmasse oder Liquidationsmasse bedient. Man wird also in einem etwaigen Insolvenz- oder Liquidationsverfahren so behandelt wie jeder andere Gesellschafter des Unternehmens auch.

Die Informationen über die Unternehmen auf der Companisto-Website werden ausschließlich von den Unternehmen zur Verfügung gestellt. Die von den Unternehmen gemachten Prognosen sind keine Garantie für die zukünftige Entwicklung des Unternehmens. Crowdinvestings sind daher nur für Investoren geeignet, die das Risiko eines Totalausfalls des investierten Kapitals verkraften können. Die Entscheidung für ein Investment trifft jeder Investor unabhängig und eigenverantwortlich.

Anbieter und Emittent der Vermögensanlagen sind die jeweiligen Unternehmen. Companisto ist weder Anbieter noch Emittent der Vermögensanlage, sondern ist ausschließlich die Internet-Dienstleistungsplattform.