movinary | Updates
This investment carries considerable risks and may lead to a complete loss of the capital invested. More
By Bert Szilagyi

movinary goes Tel Aviv

Public
Public
 

Liebe Companisten,

es gibt wieder einiges aus dem Hause movinary zu berichten. Wir waren im Gründerland schlechthin: Israel. Lest mehr über unseren Eindrücke und was die Presse dazu sagt.

 

movinary goes Tel Aviv

movinary | CompanistoIm September haben wir bei der "Langen Nacht der Startups" - einer von der Deutschen Telekom initierten Veranstaltung - im Rahmen des "Start Tel Aviv Pitch" eine Reise nach Tel Aviv gewonnen. Die israelische Botschaft lud unseren Gründer Maximilian für eine Woche in die Stadt am Mittelmeer ein. Tel Aviv gilt als die Stadt mit der höchsten Startup-Dichte weltweit, kein Land außer den USA und Kanada listet mehr Unternehmen an der amerikanischen Technologiebörse NASDAQ als das winzige Israel. Israel investiert 4,7 % des Bruttonationalprodukts in Forschung und Entwicklung - kein Land weiltweit investiert mehr.

Vom 10. bis 17. Oktober war Maximilian eine Woche vor Ort, um auf dem Google Campus viele internationale Startups und Investoren kennenzulernen. Nebenbei durfte er Innovationen wie das Google Glass ausprobieren und besuchte die 3.500 Jahre alten Stadt Jaffa sowie die Klagemauser in Jerusalem.

Neben unvergesslichen Eindrücken bringt Maximilian auch wertvolle Kontakte und Ideen zurück nach Berlin. Im Rahmen der DLD Konferenz von Burda Media trafen sich Startups aus aller Welt in der pulsierenden noch recht jungen Gründermetropole. Maximilian konnte so beispielsweise Kontakte zu potentiellen Kooperationspartnern aus Israel und sogar Indien knüpfen. Mehr zu diesen Kooperationen erfahrt ihr in den nächsten Monaten.

 


Größere Kartenansicht 

 Viele Startups siedeln sich in Tel Aviv rund um den Boulevard Rothschild an.

 

Wenn ihr mehr über die Reise nach Tel Aviv wissen wollt, folgt uns auf Facebook. Dort werden wir in den nächsten Tagen und Wochen immer wieder Eindrücke der Reise veröffentlichen.

 

movinary meets Morgenpost

movinary | Companisto

 

 

Anfang Oktober kontaktierte uns die Berliner Morgenpost und lud zueinem kurzen Fotoshooting ein. Im Vorfeld der Tel Aviv-Reise sollten die Leser der Morgenpost einen besseren Eindruck von unserem Service gewinnen. Lest hier den Artikel "Wie fünf Freunde Bilder Beine machen."

 

 

Tagesspiegel berichtet über die Reise nach Tel Aviv

movinary

 

 

Unter dem Aufmacher "Palmen statt Linden" berichtet Corinna Visser im Berliner Tagesspiegel über Maximilians Reise in den Nahen Osten. Die beiden trafen sich vor Ort zum gemeinsamen Interview.

 

 

 

Entwicklung der neuen Technologie steht kurz vor dem Abschluss

Wir haben uns in den letzten Monaten stark auf die Neu- und Weiterentwicklung unserer Technologie fokussiert. Nun stehen wir kurz vor dem Abschluss des Design- und Funktions-Updates. Die movinary-Videos können dann dank neuartiger Cloud-Technologie deutlich länger werden und auch das Hochladen eigener Videoclips wird dann möglich sein. Pünktlich zum Start der verbesserten movinary-Version werden wir euch dann auch neue Kooperationspartner vorstellen können.

Ihr dürft gespannt sein, was in diesem Jahr noch auf euch zukommt.

Viele Grüße,

euer movinary Team



Comments

NOTE:

Investments in crowdfunding projects offer great opportunities, but they are risk investments. In the worst case, the entire investment amount may be lost. Consequently, these investments are unsuitable for retirement plans. However, there is no obligation to make further contributions. Investors can minimize their risk by splitting their investment amount between crowdfunding campaigns rather than investing all of it in one crowdfunding campaign. Professional investors often follow this strategy because it causes the risk to be distributed among several investments. In this way, successful investments can balance other less successful investments.

The shares of the Companists are subordinated profit-participating loans (partiarische Nachrangdarlehen). Such loans are shares in a business with similar characteristics as equity. If the company becomes insolvent or is liquidated, the claims of the Companists – just like those of all other shareholders of the company – will be satisfied from the assets in the insolvency or the assets in liquidation only after the claims of all other external creditors have been satisfied. Thus, Companists are treated like any other shareholder of the company during insolvency or liquidation proceedings.

The company information published on the Companisto website is provided solely by the companies. The projections made by the companies do not guarantee successful development of the company in the future. Consequently, crowdfunding investments are suitable only for those investors who can cope with the risk of a total loss of the capital invested. Investors make their own independent investment decisions and bear all risks themselves.

The investments are provided and issued by the individual companies. Companisto is neither the provider nor the issuer of the investments, but solely the internet service platform.

417

Companists

100,000 €

Invested

8.33 %

Share offered

Contact Details
movinary UG (haftungsbeschränkt)
Marie-Elisabeth-Lüders-Straße 1
10625 Berlin
Deutschland

Phone: +4930590083198
Email: kontakt@movinary.de
Website: www.movinary.de
Please note
The acquisition of this asset involves considerable risks and can lead to the complete loss of the assets used.

Follow us

Contact Us
Your contact for all questions about investing on Companisto:
Andreas Riedel
Investor Relations

Toll-free phone number for investors

0800 - 100 26 70 (DE)
0800 - 10 02 67 (AT)
0800 - 10 02 67 (CH)

Service hours Mo-Fr 9 a.m.- 7 p.m.

Companisto GmbH
Köpenicker Str. 154
10997 Berlin
TÜV geprüftes Online-Portal | Companisto
Source: Own research. Based on data from the German Private Equity and Venture Capital Association - BVK, among others.
Investor Support