TripRebel | Updates

Von Carlos Borges

TripRebel produziert ersten TV-Spot

Öffentlich
Öffentlich

Liebe Companisten,

 

ein ereignisreiches Jahr 2015 für TripRebel ist vorüber, doch 2016 beginnt mit euch im Rücken bereits vielversprechend. Seit unserem letzten Update haben wir unser Investmentlimit geknackt und sind nun überzeichnet! Vielen, vielen Dank für eure fortwährende Unterstützung!

 

TripRebel goes TV

Für Weihnachtskoma hatten wir keine Zeit, denn mit Hochdruck arbeiteten wir daran, das vielfältige Feedback umzusetzen, welches wir zu großen Teil auch von euch bekamen. Warum die große Eile? Wir halten inzwischen die finale Version unseres TV-Spots in den Händen und sind bereit, damit bald auf Sendung zu gehen! Wie versprochen sollt ihr die ersten sein, die den Spot zu Gesicht bekommen. Deshalb wollen wir nicht lang drumherumreden:

We proudly present die super-exklusive Preview des TripRebel TV-Spots!

 

 

Lasst uns gern in den Kommentaren wissen, was ihr davon haltet!

 

Making-Of

Wer sich gefragt hat, was eigentlich alles passieren muss um 20 Sekunden Sendezeit optimal zu füllen, dem wollen wir das Making-Of natürlich nicht vorenthalten! Das begann bereits im Oktober mit einem kleinen "Agenturencasting". Wir wussten genau, was wir brauchten. Eine Agentur, die sich nicht scheut, mit Startups zu arbeiten und uns helfen würde, mit einer cleveren Idee einen schlagfertigen Werbespot zu schaffen. Zum Glück trafen wir durch den ProSiebenSat.1 Accelerator auf RCKT Communication. Als diese sich auch durch unseren Zeitdruck und unser Budgetlimit nicht abschrecken ließen und die Herausforderung annahmen, konnte es losgehen.

Literweise Kaffee und einige Stunden Workshops später hatten wir uns auf eine Kommunikationslinie geeinigt, die wir im TV-Spot verfolgen konnten und welche wir weiterhin auch in unsere überarbeitete Website und unsere zukünftigen Marketing-Kampagnen einbauen können wie zum Beispiel in eine Displaykampagne in Zusammenarbeit mit der Hamburger Hochbahn. Hier sind wir pünktlich zur TV-Kampagne auch im Fahrgastfernsehen der Hamburger U-Bahnen zu sehen.

Als nächstes begann das Ideencasting. Da eine TV-Kampagne für TripRebel Neuland ist und wir keine Erfahrung damit hatten, wie wir uns in diesem Medium schlagen würden, hielten wir das Budget bewusst knapp, um das Geld nicht zum Fenster hinauszuwerfen. Damit fiel natürlich auch ein Blockbuster-Spot mit George Clooney als Rezeptionist aus dem Rahmen. Her musste also eine kreative, rebellische Idee, die unsere Zielgruppe genau trifft. Wir sind der festen Überzeugung, dort die richtige Wahl getroffen zu haben.

Jetzt wurde es Ernst: die Idee musste schließlich auch umgesetzt werden. Hier packten alle mit an und schufen in in einem leerstehenden Berliner Büro in einigen durchwachten Tagen und Nächten jenes Set, das ihr nun in unserem Spot bewundern könnt. Als dann endlich gefilmt wurde, konnte auch eines unserer Teammitglieder sein deutsches TV-Debüt absolvieren: es ist nur noch eine Frage der Zeit, bis Valentinos Händen eine eigene Oscar-Kategorie gewidmet wird.

 

Beim Dreh des TV-SpotsBeim Dreh des TV-Spots

Beim Dreh des TV-Spots

 

Die Post Production ersparen wir euch, doch auch hier versichere ich euch, dass die Hälfte der Investments bereits in koffeinhaltige Getränke floss. Nun, fast ;) Alles in allem ist dieses Projekt für uns alle eine Achterbahnfahrt, und der große freie Fall steht jetzt erst bevor. Wir hoffen, dass euch auch schon ein wenig der Bauch kribbelt!

 

Keep Rebelling!



Kommentare

Hinweis

Investitionen in Startups und Wachstumsunternehmen bieten große Chancen, sind jedoch Risikoinvestments. Im schlechtesten Fall besteht die Gefahr des Verlustes der gesamten Investition, daher sind Investitionen in Startups und Wachstumsunternehmen nicht zur Altersvorsorge geeignet. Eine Nachschusspflicht besteht jedoch nicht. Eine Minimierung des Risikos kann vorgenommen werden, indem der Investor seinen Investmentbetrag in Startups und Wachstumsunternehmen diversifiziert und nicht den gesamten Investmentbetrag in ein Startup oder Wachstumsunternehmen investiert. Diese Strategie wird häufig von professionellen Anlegern angewandt, da so das Risiko auf mehrere Investments gestreut wird. So können erfolgreiche Investments andere, weniger erfolgreiche Investments ausgleichen.

Bei den Beteiligungen der Investoren über Companisto handelt es sich um (partiarische) Nachrangdarlehen. Dies sind unternehmerische Beteiligungen mit eigenkapitalähnlichen Eigenschaften. Im Falle einer Insolvenz oder einer Liquidation des Unternehmens werden die Investoren (Companisten) - genauso wie auch alle übrigen Gesellschafter des Unternehmens - erst nach allen anderen Fremdgläubigern aus der Insolvenzmasse oder Liquidationsmasse bedient. Man wird also in einem etwaigen Insolvenz- oder Liquidationsverfahren so behandelt wie jeder andere Gesellschafter des Unternehmens auch.

Die Informationen über die Unternehmen auf der Companisto-Website werden ausschließlich von den Unternehmen zur Verfügung gestellt. Die von den Unternehmen gemachten Prognosen sind keine Garantie für die zukünftige Entwicklung des Unternehmens. Investitionen in Startups und Wachstumsunternehmen sind daher nur für Investoren geeignet, die das Risiko eines Totalausfalls des investierten Kapitals verkraften können. Die Entscheidung für ein Investment trifft jeder Investor unabhängig und eigenverantwortlich.

Anbieter und Emittent der Vermögensanlagen sind die jeweiligen Unternehmen. Companisto ist weder Anbieter noch Emittent der Vermögensanlage, sondern ist ausschließlich die Internet-Dienstleistungsplattform.

700.000 €

Investiert

1091

Investoren

11,76 %

Angebotene Beteiligung

Hinweis
Der Erwerb dieser Vermögensanlage ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen. Der in Aussicht gestellte Ertrag ist nicht gewährleistet und kann auch niedriger ausfallen.
Kontakt
Bei Fragen rund um das Investieren auf Companisto wenden Sie sich bitte an unser Service-Team:


Kostenlose Rufnummer für Investoren aus Deutschland:
0800 - 100 267 0

Companisto-Servicerufnummer:
+49(0)30 - 346 491 493

Wir sind Montags bis Freitags von
9 – 19 Uhr für Sie erreichbar.

Für Unternehmen
Für eine Finanzierung bewerben Beteiligungsmodell FAQ für Unternehmen
Investoren-Support
Um das vollständige Profil von TripRebel zu sehen, registrieren Sie sich bitte.
Schon registriert?    Log in