SponsoRun | Updates
Der Erwerb dieser Vermögensanlage ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen. Mehr
Von Felix

Auf die Plätze, fertig, los!

Öffentlich
Öffentlich

SponsoRun | Companisto

 

In Deutschland gibt es konstant mehr als 20 Mio Freizeitläufer (Quelle: Statista), 5 Mio unter ihnen trotzen gar regelmäßig Wind, Wetter und dem inneren Schweinehund. Darüber hinaus besuchen rund 5,7 Millionen Deutsche häufig ein Fitnessstudio. Zusätzliche 10,4 Millionen Fitnessstudiobesucher trainieren ab und zu.

Was wäre, wenn man diesen Millionen von Menschen neben ihrer intrinsischen noch eine extrinsische Motivation verschaffen könnte? Vielleicht würden sich dann sogar noch mehr Menschen regelmäßig bewegen. SponsoRun setzt genau darauf.

☆ Pole Position für SponsoRun

SponsoRun ist weltweit die erste Smartphone App, die Menschen für ihre sportliche Aktivität mit exklusiven Gutscheinen belohnt. Teilnehmende Unternehmen, wie etwa Runner’s Point, Vapiano oder mymuesli, profitieren dabei vom positiven Image des Sports, werten ihre Angebote durch den Belohnungscharakter der Gutscheine auf und gewinnen zusätzlich neue Kunden.

Die zu erreichenden Ziele sind dabei abhängig vom Wert der ausgewählten Gutscheine und werden in  „Sternen" angegeben. Sterne können entweder durch gelaufene Kilometer oder durch Fitnessstudiobesuche verdient werden. Als professionelle Running-App erfasst SponsoRun die gelaufene Distanz via GPS und verbucht gleichzeitig Durchschnittsgeschwindigkeit und den Kalorienverbrauch. Fitnessstudiobesuche werden mittels GPS-Check-In nachvollzogen.

☆ Exklusive Gutscheine für Läufer und Fitnessstudiogänger

Das Prinzip, Sport und Belohnungen zu koppeln, ist bekannt: Viele gesetzliche Krankenkassen belohnen jene Versicherte, die nachweislich an Sport-Programmen teilnehmen, mittels Prämien (iPod, Fotokamera etc.). Auch SponsoRun kooperiert beispielsweise mit der AOK (https://www.aok-praemienprogramm.de/baden_wuerttemberg/). Die Nutzer von SponsoRun können sich durch ihr Workout Prämienpunkte für das AOK-ProFit-Programm verdienen.

Alle Gutscheine sind für SponsoRun exklusiv erstellt und sind über kein anderes Gutschein-Portal erhältlich. Damit die Sportler immer wieder neue Belohnungen bekommen, wird das Gutschein-Angebot permanent erweitert. Während herkömmliche Gutscheine und Rabatte die Preise eines Unternehmens verwässern, werden die Gutscheine bei SponsoRun ausschließlich in einem geschlossenen, hochwertigen Kanal angeboten und von den Nutzern wird für jeden Gutschein eine konkrete Gegenleistung gefordert. Weil jeder Gutschein mit einer sportlichen Leistung assoziiert wird, erfahren die Gutscheine aus Sicht der Nutzer eine subjektive Aufwertung. Zusätzlich erfahren die Marken einen positiven Imagetransfer des Themas Sport. 

☆ Marktgröße Mobile Advertising

Inzwischen besitzen 30 Millionen Deutsche ein Smartphone. Dies entspricht bereits 45% aller Mobilfunknutzer – mit steigender Tendenz (Quelle: Statista). SponsoRun stellt ein innovatives und einzigartiges Konzept im Bereich des Mobile Advertisings dar. Im Jahr 2010 betrug der weltweite Markt für Werbung auf Smartphones rund 1,6 Mrd. USD (Quelle: Gartner). Diese Zahl hat sich bereits 2011 mit 3,3 Mrd. USD mehr als verdoppelt und schätzungsweise beträgt das Mobile Advertising-Volumen 2015 bereits weltweit rund 20,6 Mrd. USD. Kein anderer Werbekanal kann vergleichbare Wachstumsraten vorweisen.

☆ Geschäftsmodell: Taking the lead

Geld verdient SponsoRun durch die gezielte Gutscheinvergabe und die daraus resultierende Kundengewinnung für seine Sponsoren. Ein klassisches Lead-Generation-Model also. Als Sponsoren kommen sowohl Online-Shops als auch lokale Einzelhändler (Modegeschäfte, Supermärkte, Möbelhäuser etc.), Dienstleister (Fitnessstudios, Friseure etc.) und Gastronomiebetriebe (Restaurants, Systemgastronomie, Hotels etc.) in Frage. Lokale Partner („Offline-Partner") zahlen eine geringe monatliche Pauschale und zusätzlich je eingelöstem Gutschein eine erfolgsbasierte Provision. Diese Provision ist unabhängig von der Höhe des Einkaufs und wird durch die jeweilige Branche des Unternehmens bestimmt. Durch die stark leistungsbezogene Vergütung kann die Eintrittsbarriere für die Unternehmen auf ein Minimum reduziert werden, um ein schnelles Wachstum zu ermöglichen. Online-Partner hingegen zahlen einen Prozentsatz des gekauften Warenkorbs als Provision.

SponsoRun profitiert zudem von der Reichweite seiner Partner, die mit Hinweisen in den sozialen Medien (Facebook Posts), auf ihren Websites und in den Filialen vor Ort (Aufsteller) auf die App aufmerksam machen. Außerdem sind Kooperationen mit privaten Laufveranstaltern geplant. Die bevorstehende strategische Partnerschaft mit dem Veranstalter der größten Marathonveranstaltungen in der Region Rhein-Neckar ermöglicht die Bewerbung von SponsoRun bei einem großen und laufbegeisterten Publikum und erleichtert zudem die zukünftige Kooperation mit weiteren Laufveranstaltern.

Mit SponsoRun gibt es keine Ausreden mehr, sich nicht zu bewegen. Umsonst laufen war gestern!

Das Crowdinvesting für SponsoRun startet am Montag, den 25.02. um 12 Uhr.



Kommentare

HINWEIS:

Crowdinvestings bieten große Chancen, sind jedoch Risikoinvestments. Im schlechtesten Fall besteht die Gefahr des Verlustes der gesamten Investition, Crowdinvestings sind daher nicht zur Altersvorsorge geeignet. Eine Nachschusspflicht besteht jedoch nicht. Das Risiko kann minimiert werden, indem man als Investor seinen Investmentbetrag auf mehrere Crowdinvestings verteilt und nicht alles in einem Crowdinvesting investiert. Diese Strategie wird häufig von professionellen Anlegern angewandt, da so das Risiko auf mehrere Investments gestreut wird. So können erfolgreiche Investments andere, weniger erfolgreiche Investments ausgleichen.

Bei den Beteiligungen der Companisten handelt es sich um (partiarische) Nachrangdarlehen. Dies sind unternehmerische Beteiligungen mit eigenkapitalähnlichen Eigenschaften. Im Falle einer Insolvenz oder einer Liquidation des Unternehmens werden die Companisten - genauso wie auch alle übrigen Gesellschafter des Unternehmens - erst nach allen anderen Fremdgläubigern aus der Insolvenzmasse oder Liquidationsmasse bedient. Man wird also in einem etwaigen Insolvenz- oder Liquidationsverfahren so behandelt wie jeder andere Gesellschafter des Unternehmens auch.

Die Informationen über die Unternehmen auf der Companisto-Website werden ausschließlich von den Unternehmen zur Verfügung gestellt. Die von den Unternehmen gemachten Prognosen sind keine Garantie für die zukünftige Entwicklung des Unternehmens. Crowdinvestings sind daher nur für Investoren geeignet, die das Risiko eines Totalausfalls des investierten Kapitals verkraften können. Die Entscheidung für ein Investment trifft jeder Investor unabhängig und eigenverantwortlich.

Anbieter und Emittent der Vermögensanlagen sind die jeweiligen Unternehmen. Companisto ist weder Anbieter noch Emittent der Vermögensanlage, sondern ist ausschließlich die Internet-Dienstleistungsplattform.

444

Companisten

73.935 €

Investiert

9,81 %

Angebotene Beteiligung

Investment abgeschlossen

Zu den aktuellen Investmentchancen
Kontaktdaten
Whitebox Concepts GmbH
Melchiorstr. 1
68167 Mannheim
Deutschland

Telefon: +49 (0) 621 / 863 66 364
E-Mail: info@whitebox-concepts.com
Webseite: www.sponsorun.com
Hinweis
Der Erwerb dieser Vermögensanlage ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen.

Folgen Sie uns

Kontakt
Ihr Ansprechpartner bei Fragen rund ums Investieren auf Companisto:
Andreas Riedel
Investor Relations

Kostenlose Rufnummer für Investoren

0800 - 100 26 70 (DE)
0800 - 10 02 67 (AT)
0800 - 10 02 67 (CH)

Servicezeiten von Mo-Fr 9-19 Uhr.

Companisto GmbH
Köpenicker Str. 154
10997 Berlin
TÜV geprüftes Online-Portal | Companisto
Quelle: Eigene Recherchen. Hierbei wurde u.a. auf Daten des Bundesverband Deutscher Kapitalbeteiligungsgesellschaften (BVK) zurückgegriffen.
Investoren-Support