Mineko | Updates
Der Erwerb dieser Vermögensanlage ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen. Mehr
Von Daniel Schlör

MINEKO verlängert Kampagne

Öffentlich
Öffentlich

Liebe Companisten,

nach einem erfolgreichen Kampagnen-Auftakt auf Companisto, entwickelt sich MINEKO weiterhin sehr gut und zeigt deutlich mehr Potenzial, als bislang angenommen.

 

Neues Modell mit Kampagnenstart:

MINEKO hat zum Kampagnenstart sein Geschäftsmodell auf die Übernahme der Forderungen gegenüber Vermietern erweitert, um das Problem von falsch abgerechneter Nebenkostenabrechnungen für den Kunden vollständig abzunehmen und auch abschließend zu lösen. Dieses Modell wird von unseren Kunden bereits gut angenommen.

 

Mehr Wachstumspotenzial über Kooperationspartner:

Das Problem falsch abgerechneter Nebenkosten für private Mietwohnungen ist größer als bislang angenommen. Für MINEKO ergibt sich hieraus ein bislang ungeplantes Potenzial an zusätzlichen Kunden. Wirtschaftsprüfgesellschaften prüfen Nebenkostenabrechnungen z.B. im Zuge des Verkaufs größerer Immobilien-Portfolios. Rechtsschutzversicherungen zeigen Interesse an einer Einbindung der MINEKO-Prüfung, um ihren Versicherungsnehmern eine Alternative zum Umgang mit den Nebenkostenabrechnungen zu bieten. Auch Kommunen haben ein enormes Einsparpotenzial aus zu hohen Nebenkostenabrechnungen gegenüber Bedarfsgemeinschaften.

 

Wirtschaftsprüfgesellschaften:

Bundesweit gibt es laut dem Statistischen Bundesamt rund 14.000 Wirtschaftsprüfgesellschaften. Das erste Unternehmen haben wir bereits als Kooperationspartner gewonnen und die ersten Prüfungen verkauft.

 

Rechtsschutzversicherungen:

In Deutschland gibt es 38 Rechtsschutzversicherungsunternehmen. MINEKO hat bereits mit der ARAG, der DEVK und der DEURAG fortgeschrittene Gespräche über eine Kooperation.

 

Kommunen – Prüfung von Abrechnungen von Bedarfsgemeinschaften“:

In Deutschland gibt es rund 2,3 Mio. Bedarfsgemeinschaften (sogenannte „Harzt-IV-Empfänger). Für die Kosten der Unterkunft kommen nach dem SGB die Kommunen und in der Umsetzung die jeweiligen Jobcenter auf. MINEKO kann also für die Kommunen bundesweit ein erhebliches Einsparpotenzial realisieren, in dem die Nebenkostenabrechnungen der Bedarfsgemeinschaften digital durch MINEKO geprüft werden. Dieses Modell haben wir in einem persönlichen Gespräch mit dem regierenden Bürgermeister von Berlin erörtern dürfen, der von unserer Präsentation sehr angetan war. Im Ergebnis wird MINEKO zeitnah mit den ersten Sozialämtern / Jobcentern in Berlin einen Testlauf durchführen. Allein in Berlin geht es um ca. 300.000 Bedarfsgemeinschaften und rund € 50 Mio. jährliches Einsparpotenzial.

 

An diesen Entwicklungen wollen wir die Companisto-Crowd gern beteiligen und haben uns entschieden, unsere Kampagne zu verlängern. Das Ziel ist dabei ausreichend Investoren zu überzeugen, mit uns die beschriebenen Wachstumspotenziale zu erschließen und MINEKO damit einen zusätzlichen Wachstums-Impuls zu geben.

 

Wir freuen uns über die Entwicklung und danken unseren bisherigen Investoren für ihre Unterstützung.

Euer MINEKO-Team

 



Kommentare

Das Kommentieren ist nur für registrierte Companisten möglich. Bitte melden Sie sich an, um kommentieren zu können.

HINWEIS:

Crowdinvestings bieten große Chancen, sind jedoch Risikoinvestments. Im schlechtesten Fall besteht die Gefahr des Verlustes der gesamten Investition, Crowdinvestings sind daher nicht zur Altersvorsorge geeignet. Eine Nachschusspflicht besteht jedoch nicht. Das Risiko kann minimiert werden, indem man als Investor seinen Investmentbetrag auf mehrere Crowdinvestings verteilt und nicht alles in einem Crowdinvesting investiert. Diese Strategie wird häufig von professionellen Anlegern angewandt, da so das Risiko auf mehrere Investments gestreut wird. So können erfolgreiche Investments andere, weniger erfolgreiche Investments ausgleichen.

Bei den Beteiligungen der Companisten handelt es sich um (partiarische) Nachrangdarlehen. Dies sind unternehmerische Beteiligungen mit eigenkapitalähnlichen Eigenschaften. Im Falle einer Insolvenz oder einer Liquidation des Unternehmens werden die Companisten - genauso wie auch alle übrigen Gesellschafter des Unternehmens - erst nach allen anderen Fremdgläubigern aus der Insolvenzmasse oder Liquidationsmasse bedient. Man wird also in einem etwaigen Insolvenz- oder Liquidationsverfahren so behandelt wie jeder andere Gesellschafter des Unternehmens auch.

Die Informationen über die Unternehmen auf der Companisto-Website werden ausschließlich von den Unternehmen zur Verfügung gestellt. Die von den Unternehmen gemachten Prognosen sind keine Garantie für die zukünftige Entwicklung des Unternehmens. Crowdinvestings sind daher nur für Investoren geeignet, die das Risiko eines Totalausfalls des investierten Kapitals verkraften können. Die Entscheidung für ein Investment trifft jeder Investor unabhängig und eigenverantwortlich.

Anbieter und Emittent der Vermögensanlagen sind die jeweiligen Unternehmen. Companisto ist weder Anbieter noch Emittent der Vermögensanlage, sondern ist ausschließlich die Internet-Dienstleistungsplattform.

662

Companisten

266.280 €

Investiert

10,17 %

Angebotene Beteiligung

Investment abgeschlossen

Zu den aktuellen Investmentchancen
Kontaktdaten
Mineko GmbH
Uhlandstraße 175
10719 Berlin
Deutschland

E-Mail: investor-relations@mineko.de
Webseite: www.mineko.de
Hinweis
Der Erwerb dieser Vermögensanlage ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen.

Folgen Sie uns

Kontakt
Ihr Ansprechpartner bei Fragen rund ums Investieren auf Companisto:
Andreas Riedel
Investor Relations

Kostenlose Rufnummer für Investoren

0800 - 100 26 70 (DE)
0800 - 10 02 67 (AT)
0800 - 10 02 67 (CH)

Servicezeiten von Mo-Fr 9-19 Uhr.

Companisto GmbH
Köpenicker Str. 154
10997 Berlin
TÜV geprüftes Online-Portal | Companisto
Quelle: Eigene Recherchen. Hierbei wurde u.a. auf Daten des Bundesverband Deutscher Kapitalbeteiligungsgesellschaften (BVK) zurückgegriffen.
Investoren-Support