Cringle | Updates

Von Malte Klussmann

Cringle – denn Zahlen lügen nicht

Öffentlich
Öffentlich

Liebe Companisten,

es ist wieder Zeit für ein neues Update von eurer Lieblings-P2P-App. Heute wollen wir einmal nicht in die Cringle-Zukunft schauen, sondern uns der Vergangenheit widmen. Etwas über einen Monat ist nun unser erfolgreicher Kampagnenstart her und wir möchten euch gerne einen kleinen Einblick in die Performance-Zahlen unserer Cringle-App für Juli 2016 geben. Wir werfen einen Blick auf die Entwicklung der Transaktionen und die Verbreitung im Freundeskreis.

 

Schnellere Transaktionen bringen mehr Transaktionen

Wir hatten euch im ersten Update bereits mitgeteilt, dass sich unsere Nutzerzahlen seit dem Start unserer Kampagne dank euch sehr gut entwickeln. Diese Entwicklung beeinflusst natürlich auch die Transaktionen, die über Cringle getätigt werden.
Mit unserem schnelleren Transaktionsablauf konnten wir eine erhebliche Verbesserung der Nutzungserfahrung erzielen. Früher mussten die Empfänger von Cringle-Zahlungen im Durchschnitt 4 Tage warten, bis das Geld bei ihnen eingegangen war. Nun beträgt die durchschnittliche Dauer, bis das Geld auf dem Konto sichtbar ist, nur noch 16 Stunden.
Diese Verbesserung führt nicht nur zu einem größeren Komfort und einem besseren Sicherheitsgefühl auf Seiten des Empfängers, sondern bewegt auch mehr Nutzer dazu, aktiv Geld zu senden. So konnten wir, verglichen mit dem Zeitraum vor unserer Companisto-Kampagne, einen Anstieg der Anzahl an über Cringle durchgeführten Transaktionen um 30% verbuchen.

Interessant ist, dass sich die durchschnittliche Höhe der über Cringle getätigten Transaktionen bei 20,50 EUR hält. Cringle eignet sich eben super, für all die alltäglichen Transaktionen zwischen Freunden.

 

Noch mehr von deinen Freunden bei Cringle

Aber es ist nicht nur wichtig, dass du mit Cringle ganz bequem und schnell Geld senden kannst. Es ist für uns ebenso wichtig, neuen Nutzern den Zugang zu Cringle so einfach wie möglich zu gestalten. Daher haben wir es unseren Nutzern von Anfang an ermöglicht, Geld auch an Freunde zu senden, die noch nicht bei Cringle registriert waren. Dieser Funktion haben wir einen neuen Anstrich verpasst und somit das Empfangen von Geld über die SMS noch einfacher gemacht – getauft haben wir es auf „Cringle Me“.

Cringle Me Screenshot

Und „Cringle Me“ ist ein großer Erfolg:
Im Vergleich zur Vorgängerversion verzeichnen wir einen Anstieg der über die SMS entgegengenommen Zahlungen um 64%. Und die Anzahl an Freunden, die sich im Anschluss an das Annehmen einer „Cringle Me“-Zahlung bei Cringle registrieren, stieg um 50% an.

 

Cringle Transaktionen seit Kampagnenstart

 

Wir hoffen, dass euch diese positiven Entwicklungen genauso begeistern wie uns.
Wie immer sind wir sehr dankbar für eure tatkräftige Unterstützung und dafür, dass ihr bei jeder Gelegenheit eure Freunde von Cringle überzeugt.

Übrigens suchen wir ebenfalls Verstärkung für unser Team für die iOS-Entwicklung.
Wer jemanden kennt, der neben dem Studium oder Vollzeit an der Zukunft von P2P-Zahlungen arbeiten möchte, kann gerne unsere Stellenbeschreibungen teilen:

https://cringle.net/de/jobs/student-developer
https://cringle.net/de/jobs/ios-developer

 

Viele Grüße und keep on cringeling,

Malte



Kommentare

Das Kommentieren ist nur für registrierte Companisten möglich. Bitte melden Sie sich an, um kommentieren zu können.

Hinweis

Crowdinvestings bieten große Chancen, sind jedoch Risikoinvestments. Im schlechtesten Fall besteht die Gefahr des Verlustes der gesamten Investition, Crowdinvestings sind daher nicht zur Altersvorsorge geeignet. Eine Nachschusspflicht besteht jedoch nicht. Das Risiko kann minimiert werden, indem man als Investor seinen Investmentbetrag auf mehrere Crowdinvestings verteilt und nicht alles in einem Crowdinvesting investiert. Diese Strategie wird häufig von professionellen Anlegern angewandt, da so das Risiko auf mehrere Investments gestreut wird. So können erfolgreiche Investments andere, weniger erfolgreiche Investments ausgleichen.

Bei den Beteiligungen der Companisten handelt es sich um (partiarische) Nachrangdarlehen. Dies sind unternehmerische Beteiligungen mit eigenkapitalähnlichen Eigenschaften. Im Falle einer Insolvenz oder einer Liquidation des Unternehmens werden die Companisten - genauso wie auch alle übrigen Gesellschafter des Unternehmens - erst nach allen anderen Fremdgläubigern aus der Insolvenzmasse oder Liquidationsmasse bedient. Man wird also in einem etwaigen Insolvenz- oder Liquidationsverfahren so behandelt wie jeder andere Gesellschafter des Unternehmens auch.

Die Informationen über die Unternehmen auf der Companisto-Website werden ausschließlich von den Unternehmen zur Verfügung gestellt. Die von den Unternehmen gemachten Prognosen sind keine Garantie für die zukünftige Entwicklung des Unternehmens. Crowdinvestings sind daher nur für Investoren geeignet, die das Risiko eines Totalausfalls des investierten Kapitals verkraften können. Die Entscheidung für ein Investment trifft jeder Investor unabhängig und eigenverantwortlich.

Anbieter und Emittent der Vermögensanlagen sind die jeweiligen Unternehmen. Companisto ist weder Anbieter noch Emittent der Vermögensanlage, sondern ist ausschließlich die Internet-Dienstleistungsplattform.

800.000 €

Investiert

1481

Companisten

8,89 %

Angebotene Beteiligung

Hinweis
Der Erwerb dieser Vermögensanlage ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen.

Folgen Sie uns

Kontakt
Ihr Ansprechpartner bei Fragen rund ums Investieren auf Companisto:
Andreas Riedel
Investor Relations

Kostenlose Rufnummer für Investoren

0800 - 100 26 70 (DE)
0800 - 10 02 67 (AT)
0800 - 10 02 67 (CH)

Servicezeiten von Mo-Fr 9-19 Uhr.

Companisto GmbH
Köpenicker Str. 154
10997 Berlin
TÜV geprüftes Online-Portal | Companisto
Quelle: Eigene Recherchen. Hierbei wurde u.a. auf Daten des Bundesverband Deutscher Kapitalbeteiligungsgesellschaften (BVK) zurückgegriffen.
Investoren-Support
Um das vollständige Profil von Cringle zu sehen, registrieren Sie sich bitte.
Schon registriert?    Log in