Cringle | Updates
Der Erwerb dieser Vermögensanlage ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen. Mehr
Von Malte Klussmann

Cringle – Unterwegs als Experten in Hamburg und Wien

Öffentlich
Öffentlich

Liebe Companisten,

in der vergangenen Woche haben wir viele Kilometer zurückgelegt, da unsere Meinung als Experten für P2P, Kooperation mit Banken und digitalem Zahlungsverkehr gefragt war. Als potentieller Partner für Banken bilden diese Expertenvorträge eine sehr gute Möglichkeit, als etablierter und kompetenter Partner wahrgenommen zu werden und sich mit den Verantwortlichen der Banken auszutauschen.

Zunächst machten wir uns auf den Weg nach Hamburg, wo wir im Rahmen der Fintech Week auf der Konferenz „Digitalisierung der Prozesse 4.0“ über die Digitalisierung des privaten Zahlungsverkehrs referierten.
Dann ging es, wie schon vor zwei Wochen, nach Wien. Die IIR GmbH organisierten die Fachkonferenz „FinTechs“, auf der wir Cringle vorstellten und über die Synergien einer Partnerschaft aufklärten.

 

Cringle – hochkarätige Sprecher und wichtige Kontakte

Die Konferenz Digitalisierung der Prozesse bot ein sehr hochkarätiges Line-Up an Referenten aus verschiedenen Bereichen und Unternehmen. Diese zogen dementsprechend wichtige Entscheidungsträger der Banken an, die den Vorträgen interessiert folgten und mit denen sich in den Pausen sehr interessante Gespräche ergeben haben.

Mit dem Vortrag zur Digitalisierung des Zahlungsverkehrs brachte Cringle den letzten Beitrag von externen Unternehmen für den Tag. Cringle-Mitgründer Malte Klussmann stellte sechs Kernherausforderungen der Banken heraus und bot entsprechende Lösungsansätze, wie diese mit Cringle als Partner pro aktiv angegangen werden können.

 

Malte von Cringle

 

Cringle – Kooperationen in Österreich erschließen

Vorträge in Wien bzw. Österreich sind für uns derzeit natürlich besonders spannend. Unser Start in Österreich macht gute Fortschritte und die Teilnahme an Konferenzen als Referent ist für Cringle eine gute Möglichkeit, den Markt vorzubereiten und natürlich auch Erkenntnisse zu gewinnen.

Viele Vertreter renommierter Banken waren anwesend und verfolgten interessiert den Worten von Cringle-Mitgründer Malte Klussmann, als er über den kooperativen Ansatz von Cringle und den damit verbundenen Vorteilen sprach.

Ein partnerschaftliches Modell zwischen Fintechs und Banken schien für einige Konferenzteilnehmer ein relativ neuer Ansatz zu sein, da die österreichische Fintech-Szene selbst auch noch jünger sei.

 

Cringle

 

Das Interesse auf den Konferenzen und die Gespräche mit den Entscheidern der Banken haben uns erneut gezeigt, dass Cringle der richtige Weg ist, die Zukunft von P2P zu gestalten.

Doch hierfür benötigen wir natürlich auch weiterhin die Rückendeckung unserer engagierten und treuen Companisten.

Als Cringle-Botschafter seid ihr eine tragende Säule in der aktiven Verbreitung unserer App und dafür sind wir euch sehr dankbar!

Viele Grüße,

Malte



Kommentare

Das Kommentieren ist nur für registrierte Companisten möglich. Bitte melden Sie sich an, um kommentieren zu können.

HINWEIS:

Crowdinvestings bieten große Chancen, sind jedoch Risikoinvestments. Im schlechtesten Fall besteht die Gefahr des Verlustes der gesamten Investition, Crowdinvestings sind daher nicht zur Altersvorsorge geeignet. Eine Nachschusspflicht besteht jedoch nicht. Das Risiko kann minimiert werden, indem man als Investor seinen Investmentbetrag auf mehrere Crowdinvestings verteilt und nicht alles in einem Crowdinvesting investiert. Diese Strategie wird häufig von professionellen Anlegern angewandt, da so das Risiko auf mehrere Investments gestreut wird. So können erfolgreiche Investments andere, weniger erfolgreiche Investments ausgleichen.

Bei den Beteiligungen der Companisten handelt es sich um (partiarische) Nachrangdarlehen. Dies sind unternehmerische Beteiligungen mit eigenkapitalähnlichen Eigenschaften. Im Falle einer Insolvenz oder einer Liquidation des Unternehmens werden die Companisten - genauso wie auch alle übrigen Gesellschafter des Unternehmens - erst nach allen anderen Fremdgläubigern aus der Insolvenzmasse oder Liquidationsmasse bedient. Man wird also in einem etwaigen Insolvenz- oder Liquidationsverfahren so behandelt wie jeder andere Gesellschafter des Unternehmens auch.

Die Informationen über die Unternehmen auf der Companisto-Website werden ausschließlich von den Unternehmen zur Verfügung gestellt. Die von den Unternehmen gemachten Prognosen sind keine Garantie für die zukünftige Entwicklung des Unternehmens. Crowdinvestings sind daher nur für Investoren geeignet, die das Risiko eines Totalausfalls des investierten Kapitals verkraften können. Die Entscheidung für ein Investment trifft jeder Investor unabhängig und eigenverantwortlich.

Anbieter und Emittent der Vermögensanlagen sind die jeweiligen Unternehmen. Companisto ist weder Anbieter noch Emittent der Vermögensanlage, sondern ist ausschließlich die Internet-Dienstleistungsplattform.

1482

Companisten

800.000 €

Investiert

8,89 %

Angebotene Beteiligung

Investment abgeschlossen

Zu den aktuellen Investmentchancen
Kontaktdaten
Cringle GmbH
Friedrichstr. 128
10117 Berlin
Deutschland

E-Mail: investor-relations@cringle.net
Webseite: www.cringle.net
Hinweis
Der Erwerb dieser Vermögensanlage ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen.

Folgen Sie uns

Kontakt
Ihr Ansprechpartner bei Fragen rund ums Investieren auf Companisto:
Andreas Riedel
Investor Relations

Kostenlose Rufnummer für Investoren

0800 - 100 26 70 (DE)
0800 - 10 02 67 (AT)
0800 - 10 02 67 (CH)

Servicezeiten von Mo-Fr 9-19 Uhr.

Companisto GmbH
Köpenicker Str. 154
10997 Berlin
TÜV geprüftes Online-Portal | Companisto
Quelle: Eigene Recherchen. Hierbei wurde u.a. auf Daten des Bundesverband Deutscher Kapitalbeteiligungsgesellschaften (BVK) zurückgegriffen.
Investoren-Support