livekritik.de | Updates

Von Rod

livekritik.de auf ErfolgsTOUR

Öffentlich
Öffentlich

livekritik.de | Companisto

Liebe Companisten,

dank Eurer großartigen Unterstützung in unserer Finanzierungsrunde bei Companisto können wir livekritik.de mit großem Engagement und Tatendrang voranbringen. Stolz haben die livekritik.de-Gründer Rod Schmid (Mitte) und Sebastian Hermann (links) den Scheck über 80.525 Euro von Kai Lehmann von Companisto entgegengenommen.

Frühjahrsputz bei livekritik.de – Geschäftsmodelle Werbung und Ticketing integriert

In ersten Schritten konnten wir livekritik.de übersichtlicher gestalten, die Usability erhöhen und die Seite insgesamt weiterentwickeln. Neben der Webseite haben wir auch unseren User-Newsletter auf Hochglanz poliert und dem Design der Webseite angepasst.

Neu auf der Webseite ist neben der bereits angekündigten Einbindung von Online-Werbung über unseren Online-Vermarktungspartner Urban Media nun auch eine erste Implementierung der Ticketintegration. Die Ticketintegration ermöglicht dem User zunächst vornehmlich aus dem Berliner Raum die Buchung von Tickets über unseren neuen Vertriebspartner hekticket. hekticket, als unabhängiger Onlineticket-Vermarkter, ist für uns ein optimaler Partner für die Vermittlung von Eintrittskarten. Andreas Richter, Inhaber von hekticket, freut sich auf die Zusammenarbeit mit uns:

livekritik.de ist für uns ein idealer Partner. Die Interaktion, die livekritik.de bietet, die vielfältigen Informationen und Erfahrungen, die dort versammelt sind, ergänzen unser Angebot und helfen den hekticket-Kunden, nicht nur Konsumenten sondern Teilhaber am kulturellen Geschehen zu sein.“ (Andreas Richter, Inhaber hekticket)

Das livekritik.de-Kulturnetzwerk wächst

Die Bedeutung von Blogs wird auch in Zukunft weiter wachsen − das erfolgreiche Publikationsmodell der Huffington Post ist das vielleicht prominenteste Beispiel. livekritik.de folgt diesem Modell und hat engagierte Meinungsmacher, Blogger und Hobbykritiker eingeladen, ein Kulturnetzwerk in partnerschaftlicher Kooperation zu starten. Die Blogs und Webzines, die wir dort präsentieren, erhöhen ihre Reichweite und sind die Speerspitze des neuen Kulturdialogs.

So gehören immer mehr Blogger und Schreiber schon zu unserem stetig wachsenden Kulturnetzwerk. Habt auch Ihr gute Beiträge, spannende Geschichten oder interessante Diskussionen, die eine schöne Bereicherung für unsere Community wären? Oder ihr wollt Euren Lieblingsblog empfehlen, der unbedingt mehr Aufmerksamkeit verdient? Dann schreibt uns einfach und werdet Teil des livekritik.de Kulturnetzwerkes. Wir freuen uns über neue Stimmen und interessante Beiträge. 

„Digital im Theatersaal“ – Das Fazit zum livekritik.de-Event im Schlosspark Theater Berlin und zur deutschlandweiten Blogparade

Das livekritik.de-Event im Schlosspark Theater Berlin war ein voller Erfolg: Über tausend Kulturbegeisterte verfolgten das Erlebnis auf Facebook und die 350 Tweets zu #ladykillers an diesem Abend erreichten mehr als 15.000 Follower. Es berichteten flux FM, welt.de, die HNA, die BZ u.a. von diesem einzigartigen Experiment und zeugen von dem regen Interesse, das diesem Event entgegengebracht wurde. An der Blogparade nahmen über 14 Meinungsmacher teil, die die zwei Seiten der Medaille betrachten: kontroverse Kritik und leidenschaftliche Begeisterung für das Thema. Aber eines steht fest: Neue Veranstaltungsformate, die Kultur und digitale Medien verbinden, besitzen großes Potential für die Kulturbranche.

livekritik.de | Companisto

 

livekritik.de-KulturTOUR durch Berlin

livekritik.de war auf Stimmenfang zu Erwartungen und Bewertungen von besuchten Veranstaltungen auf KulturTOUR an verschiedenen Kulturveranstaltungsorten in Berlin unterwegs, u.a. im Deutschen Theater, Chamäleon Theater und auf der Museumsinsel.

Stapelweise konnten wir unsere Freikarten verteilen, denn livekritik.de gibt es nun auch analog! Postkritik ist bei uns im doppelten Sinne möglich: NACH besuchter Kulturveranstaltung kann eine spontane Kurz-Livekritik auf eine unserer POST-Karten zum "Eintritt in die Welt der Kulturkritik" geschreiben werden und über den Postweg ist die Kritik kurz darauf schon online zu lesen.

Das Video zur Berliner Kulturszene, entstanden auf livekritik.de-KulturTOUR: 

 

livekritik.de beim Treffpunkt KulturManagement

Der „Treffpunkt KulturManagement“ ist ein Online-Gesprächsformat, bei dem einmal im Monat ein Experte oder eine Expertin zu einem aktuellen Thema des Kulturmanagements – mit anschließender Diskussion – spricht. Zuletzt war livekritik-Gründer Rod Schmid mit dabei und diskutierte über Crowdinvestment, Demokratisierung der Kulturkommunikation und Crowd-basierte Plattformen im Kulturbereich.

Die Aufzeichnung des #kmtreff vom 24. April 2013 finden Sie hier im Profil von kulturmanagement.net auf adobeconnect!  

livekritik.de in Social Media

Mittlerweile erreichen wir knapp 1100. Follower auf twitter und auch unsere Facebook-Fanpage erfreut sich immer größerer Beliebtheit. Vor allem freuen wir uns über all den großen Zuspruch aus der Online-Community und Eure Tipps und Hinweise.

Die vielen Multiplikatoren und Twitterati aus Social Media und Kultur zeigen, dass wir auf dem richtigen Weg sind! Passend dazu veranstalten wir in Kooperation mit dem Museum für Kommunikation Berlin zum 36. Internationalen Museumstag am So., den 12. Mai, ein TweetUp zur Sonderausstellung „Tempo! Tempo! Im Wettlauf mit der Zeit!“

Nichts verpassen und @livekritik_de folgen oder Fan bei Facebook werden!

 

Mit herzlichen Grüßen,

Euer livekritik.de-Team



Kommentare

Das Kommentieren ist nur für registrierte Companisten möglich. Bitte melden Sie sich an, um kommentieren zu können.

Hinweis

Crowdinvestings bieten große Chancen, sind jedoch Risikoinvestments. Im schlechtesten Fall besteht die Gefahr des Verlustes der gesamten Investition, Crowdinvestings sind daher nicht zur Altersvorsorge geeignet. Eine Nachschusspflicht besteht jedoch nicht. Das Risiko kann minimiert werden, indem man als Investor seinen Investmentbetrag auf mehrere Crowdinvestings verteilt und nicht alles in einem Crowdinvesting investiert. Diese Strategie wird häufig von professionellen Anlegern angewandt, da so das Risiko auf mehrere Investments gestreut wird. So können erfolgreiche Investments andere, weniger erfolgreiche Investments ausgleichen.

Bei den Beteiligungen der Companisten handelt es sich um (partiarische) Nachrangdarlehen. Dies sind unternehmerische Beteiligungen mit eigenkapitalähnlichen Eigenschaften. Im Falle einer Insolvenz oder einer Liquidation des Unternehmens werden die Companisten - genauso wie auch alle übrigen Gesellschafter des Unternehmens - erst nach allen anderen Fremdgläubigern aus der Insolvenzmasse oder Liquidationsmasse bedient. Man wird also in einem etwaigen Insolvenz- oder Liquidationsverfahren so behandelt wie jeder andere Gesellschafter des Unternehmens auch.

Die Informationen über die Unternehmen auf der Companisto-Website werden ausschließlich von den Unternehmen zur Verfügung gestellt. Die von den Unternehmen gemachten Prognosen sind keine Garantie für die zukünftige Entwicklung des Unternehmens. Crowdinvestings sind daher nur für Investoren geeignet, die das Risiko eines Totalausfalls des investierten Kapitals verkraften können. Die Entscheidung für ein Investment trifft jeder Investor unabhängig und eigenverantwortlich.

Anbieter und Emittent der Vermögensanlagen sind die jeweiligen Unternehmen. Companisto ist weder Anbieter noch Emittent der Vermögensanlage, sondern ist ausschließlich die Internet-Dienstleistungsplattform.

80.525 €

Investiert

521

Companisten

10,07 %

Angebotene Beteiligung

Hinweis
Der Erwerb dieser Vermögensanlage ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen.

Folgen Sie uns

Kontakt
Ihr Ansprechpartner bei Fragen rund ums Investieren auf Companisto:
Andreas Riedel
Investor Relations

Kostenlose Rufnummer für Investoren

0800 - 100 26 70 (DE)
0800 - 10 02 67 (AT)
0800 - 10 02 67 (CH)

Servicezeiten von Mo-Fr 9-19 Uhr.

Companisto GmbH
Köpenicker Str. 154
10997 Berlin
TÜV geprüftes Online-Portal | Companisto
Quelle: Eigene Recherchen. Hierbei wurde u.a. auf Daten des Bundesverband Deutscher Kapitalbeteiligungsgesellschaften (BVK) zurückgegriffen.
Investoren-Support
Um das vollständige Profil von livekritik.de zu sehen, registrieren Sie sich bitte.
Schon registriert?    Log in