GroopDoo | Updates
Der Erwerb dieser Vermögensanlage ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen. Mehr
Von Team GroopDoo

Welche Herausforderungen GroopDoo bereits gemeistert hat

Öffentlich
Öffentlich

Liebe Companisten,

gerne würden wir bezüglich des Werdegangs ein wenig Aufklärung betreiben. Für eine unkomplizierte Nutzerführung halten wir GroopDoo nach dem „Keep it simple“- Paradigma für die Nutzer sehr einfach. Doch natürlich müssen wir viele rechtliche, technische und wirtschaftliche Herausforderungen meistern. An dieser Stelle würden wir gerne einige Aspekte, die zum Aufsetzen der Plattform notwendig waren, erläutern.

 

GroopDoo meistert bereits die Hürde bei der Regulierung des deutschen Zahlungssystems

Für die Entwicklung des Konzeptes ist es zunächst notwendig gewesen einen Mechanismus aufzubauen, welcher eine besonders einfache Möglichkeit für die Organisation und Zahlungsabwicklung von Gruppenaktivitäten anbietet. Da unter anderem der finanzielle Sektor in Deutschland im Gegensatz zu anderen europäischen Ländern deutlich stärker geregelt ist, mussten wir zunächst herausfinden, wie man ein Zahlungssystem aufsetzt, das sowohl die Richtlinien des ZAG (Zahlungsdiensteaufsichtsgesetz), als auch die regulatorischen Vorgaben der BaFin (Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht) berücksichtigt. Nicht umsonst ist der von uns erwähnte Mitbewerber Tilt zunächst nicht in Deutschland vertreten, sondern arbeitet sich zunächst über Großbritannien ins Zentrum vor.

Eine Auseinandersetzung mit den betreffenden Gesetzestexten ergab, dass es durchaus Möglichkeiten gibt ein Crowdfunding für Events in Deutschland ohne der Notwendigkeit einer Banklizenz oder eines Treuhandkontos umzusetzen. Durch die strenge Aufsicht der BaFin ist dies jedoch ohne weiteres nicht möglich und es müssen diverse Fallstricke bedacht werden, da unser Geschäftsmodell unmittelbar an Finanztransaktionen gekoppelt ist.

 

GroopDoo arbeitet mit zertifizierter Sicherheit

Bei jeder Internetplattform wo 1. Nutzerdaten gespeichert und 2. Finanztransaktionen getätigt werden, ist es besonders wichtig Sicherheitsaspekte zu berücksichtigen. Für den Datenaustausch der Plattform verwenden wir verschlüsselte Datenkanäle und Sicherheitszertifikate. Weiterhin sind unsere Serverarchitektur und administrative Datenprozesse über verschiedene Systeme gegenüber Zugriffen von außen geschützt. Bei den Zahlungen setzen wir auf PayPal. Über einen mehrstufigen Freigabeprozess haben wir die Partnerschaft gewonnen. Dazu wurde unter anderem unser Code und Zugriff auf die PayPal-API von Experten bei PayPal überprüft und zertifiziert. Wir sind auch selbst verpflichtet finanziellen Missbrauch vorzubeugen und die Sicherheit von Zahlungsströmen zu gewährleisten.

Da das Unternehmen unseres Business-Angels deutschlandweit zu den Experten auf dem Gebiet der Verschlüsselung und sicheren Aufbewahrung von digitalen Informationen ist, wurden wir hier sehr gut beraten und konnten von der Erfahrung von am Markt agierenden Entwicklern stark profitieren.

 

Die Herausforderung „Nutzerkomfort“

Für den Nutzerkomfort war uns wichtig, dass die Bedienung der Plattform  und der visuelle Eindruck einerseits modern und andererseits möglichst einfach und intuitiv gegeben sind, weswegen wir auch viele Nutzertests und Feedbacks berücksichtigt haben. Wir glauben eine auf das Wesentliche fokussierte Plattform anbieten zu können. Andererseits - und das war der kniffligere Part - mussten wir  bestimmte rechtlich bindende Aspekte in die Seite einbinden, ohne die Intuition und die Einfachheit bei der Bedienung der Plattform wesentlich zu stören oder den Nutzer zu irritieren. Wir möchten uns stetig verbessern und freuen uns über weitere Kritik und Vorschläge auf feedback@groopdoo.com

 

Die Voraussetzung für ein Wachstum ist bereits gegeben

Bei der Skalierbarkeit der Plattform aus informationstechnischer Sicht, ging es darum die Stabilität möglichst unabhängig von der Anzahl der gleichzeitigen Zugriffe zu gestalten. Momentan liegt die Belastungsgrenze der Plattform bei einer mittleren 5-stelligen Zahl gleichzeitiger Klicks pro Sekunde. So ist die Plattform bereits jetzt  so aufgebaut, dass sie bei einer hohen Anzahl an Nutzern bei Bedarf durch das Hochfahren von zusätzlichen Ressourcen und virtuellen Servern dynamisch auf wachsende Anforderungen reagieren kann. Die Skalierbarkeit wird mit einer dynamischen Serverarchitektur effizient gewährleistet. Dadurch können wir mit steigender Nutzerzahl kosteneffizienter arbeiten, da die zusätzlichen kosten für Serverressourcen nur geringfügig mit höherer Last steigen.

 

Flexibilität als Grundlage für das Wachstum

Um die Seite auf dem neusten Stand halten zu können, stets um neue Funktionen zu erweitern und Teilmengen von Funktionen effizient ändern können, haben wir auf modernste Entwicklungsparadigmen gesetzt, die aus jahrelang gesammelten Erfahrungswerten gewonnen wurden.

Die Plattform ist modular aufgebaut und kann einfach um weitere Frameworks oder APIs erweitert werden. Dadurch ist es auch möglich zusätzliches Personal schnell und ohne sehr aufwändige Onboarding-Prozesse in die Entwicklung einzubinden. Die Codestruktur ermöglicht viele Teile auch für zukünftig geplante Erweiterungen, wie beispielsweise eine native App, wiederzuverwenden.


Neuigkeiten vom Produkt

Natürlich wollen wir Euch Neuerungen an unserem Produkt nicht vorenthalten. Letzten Donnerstag ist das Release 4.0.0. online gegangen. Darüber hinaus haben wir in Kooperation mit PayPal unseren Zahlungstransfer beschleunigt und effizienter gemacht (Instant Payment Notification API). Um in Zukunft unseren Nutzern weitere Möglichkeiten bei der Zahlungsabwicklung anzubieten, haben wir mit mehreren Zahlungsdienstleistern gesprochen und hoffen unsere Zahlungskomponente bald noch einfacher und gleichzeitig umfangreicher auf der Plattform anzubieten. Wir halten Euch über die weiteren Entwicklungen diesbezüglich auf dem Laufenden. Einige Details sind sicherlich schon einigen aufgefallen. Die Eingabe für die Aktivitäten ist jetzt noch einfacher und detaillierter. So kann nun auch eine genaue Uhrzeit bei der Datumswahl eingegeben werden, statt wie bisher nur in der Aktivitätenbeschreibung.

 

GroopDoo Plattform Release 4.0.0.

 

Um neuen Nutzern den Einstieg in den Umgang mit unserer Plattform zu erleichtern, haben wir für die Interaktion mit unserer Plattform erklärende Hinweisdialoge eingebaut. Aufgrund der steigenden Anfrage bezüglich Presseinformationen haben wir eine Pressebox eingerichtet, die alle notwendigen Informationen bezüglich Presseanfragen bündelt. Weiterhin wurden Anregungen und Kritiken in Form von Verbesserungen im Userflow der UI verbessert. Natürlich sind wir auch für eure Hinweise und Anregungen offen. Schickt uns dafür eine Mail an: investor-relations@groopdoo.com oder kommentiert dieses Update.

 

Viele Grüße

Euer GroopDoo-Team



Kommentare

Das Kommentieren ist nur für registrierte Companisten möglich. Bitte melden Sie sich an, um kommentieren zu können.

HINWEIS:

Crowdinvestings bieten große Chancen, sind jedoch Risikoinvestments. Im schlechtesten Fall besteht die Gefahr des Verlustes der gesamten Investition, Crowdinvestings sind daher nicht zur Altersvorsorge geeignet. Eine Nachschusspflicht besteht jedoch nicht. Das Risiko kann minimiert werden, indem man als Investor seinen Investmentbetrag auf mehrere Crowdinvestings verteilt und nicht alles in einem Crowdinvesting investiert. Diese Strategie wird häufig von professionellen Anlegern angewandt, da so das Risiko auf mehrere Investments gestreut wird. So können erfolgreiche Investments andere, weniger erfolgreiche Investments ausgleichen.

Bei den Beteiligungen der Companisten handelt es sich um (partiarische) Nachrangdarlehen. Dies sind unternehmerische Beteiligungen mit eigenkapitalähnlichen Eigenschaften. Im Falle einer Insolvenz oder einer Liquidation des Unternehmens werden die Companisten - genauso wie auch alle übrigen Gesellschafter des Unternehmens - erst nach allen anderen Fremdgläubigern aus der Insolvenzmasse oder Liquidationsmasse bedient. Man wird also in einem etwaigen Insolvenz- oder Liquidationsverfahren so behandelt wie jeder andere Gesellschafter des Unternehmens auch.

Die Informationen über die Unternehmen auf der Companisto-Website werden ausschließlich von den Unternehmen zur Verfügung gestellt. Die von den Unternehmen gemachten Prognosen sind keine Garantie für die zukünftige Entwicklung des Unternehmens. Crowdinvestings sind daher nur für Investoren geeignet, die das Risiko eines Totalausfalls des investierten Kapitals verkraften können. Die Entscheidung für ein Investment trifft jeder Investor unabhängig und eigenverantwortlich.

Anbieter und Emittent der Vermögensanlagen sind die jeweiligen Unternehmen. Companisto ist weder Anbieter noch Emittent der Vermögensanlage, sondern ist ausschließlich die Internet-Dienstleistungsplattform.

189

Companisten

42.925 €

Investiert

13,33 %

Angebotene Beteiligung

Investment abgeschlossen

Zu den aktuellen Investmentchancen
Kontaktdaten
GroopDoo UG (haftungsbeschränkt)
Albrechtstraße 11
10117 Berlin
Deutschland

E-Mail: investor-relations@groopdoo.com
Webseite: www.groopdoo.com

Folgen Sie uns

Folge uns auf Facebook
Folge uns auf Twitter
Folge uns auf Google+
Folge uns auf YouTube
RSS Feed