Bier-Deluxe | Updates
Der Erwerb dieser Vermögensanlage ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen. Mehr
Von Christoph Klischan

Nur noch wenige Tage: Unterstützt Bier-Deluxe mit eurem Investment!

Öffentlich
Öffentlich

Liebe Companisten,

wir blicken auf eine erfolgreiche Crowdinvesting Kampagne zurück und bedanken uns bei allen Companisten, die Bier-Deluxe ihr Vertrauen geschenkt haben und uns mit ihrem Investment unterstützen!

Pünktlich zu unserem Kampagnen-Endspurt ist diese Woche im Spiegel ein Interview von Greg Koch (unten im Bild 2. von rechts mit drei Bier-Deluxe Mitarbeitern), dem Chef der amerikanischen Craft Beer Brauerei Stone Brewing zur Zukunft der Craft Beer Brauer in Deutschland erschienen.

 

Greg Koch (2. v.l.) mit Bier-Deluxe

 

Die Craft Beer Bewegung ist in Deutschland und ganz Europa voll im Gange - und Bier-Deluxe spielt dabei als Online Marktführer im deutschsprachigen Raum und wichtiger Partner von Craft Beer Brauern aus aller Welt eine zentrale Rolle!

Zum Abschluss unserer Kampagne wollen wir euch noch einmal dazu aufrufen, in Bier-Deluxe zu investieren und gemeinsam mit uns die Craft Beer Revolution voranzutreiben!

 

Euer Christoph von Bier-Deluxe



Kommentare

Das Kommentieren ist nur für registrierte Companisten möglich. Bitte melden Sie sich an, um kommentieren zu können.

HINWEIS:

Crowdinvestings bieten große Chancen, sind jedoch Risikoinvestments. Im schlechtesten Fall besteht die Gefahr des Verlustes der gesamten Investition, Crowdinvestings sind daher nicht zur Altersvorsorge geeignet. Eine Nachschusspflicht besteht jedoch nicht. Das Risiko kann minimiert werden, indem man als Investor seinen Investmentbetrag auf mehrere Crowdinvestings verteilt und nicht alles in einem Crowdinvesting investiert. Diese Strategie wird häufig von professionellen Anlegern angewandt, da so das Risiko auf mehrere Investments gestreut wird. So können erfolgreiche Investments andere, weniger erfolgreiche Investments ausgleichen.

Bei den Beteiligungen der Companisten handelt es sich um (partiarische) Nachrangdarlehen. Dies sind unternehmerische Beteiligungen mit eigenkapitalähnlichen Eigenschaften. Im Falle einer Insolvenz oder einer Liquidation des Unternehmens werden die Companisten - genauso wie auch alle übrigen Gesellschafter des Unternehmens - erst nach allen anderen Fremdgläubigern aus der Insolvenzmasse oder Liquidationsmasse bedient. Man wird also in einem etwaigen Insolvenz- oder Liquidationsverfahren so behandelt wie jeder andere Gesellschafter des Unternehmens auch.

Die Informationen über die Unternehmen auf der Companisto-Website werden ausschließlich von den Unternehmen zur Verfügung gestellt. Die von den Unternehmen gemachten Prognosen sind keine Garantie für die zukünftige Entwicklung des Unternehmens. Crowdinvestings sind daher nur für Investoren geeignet, die das Risiko eines Totalausfalls des investierten Kapitals verkraften können. Die Entscheidung für ein Investment trifft jeder Investor unabhängig und eigenverantwortlich.

Anbieter und Emittent der Vermögensanlagen sind die jeweiligen Unternehmen. Companisto ist weder Anbieter noch Emittent der Vermögensanlage, sondern ist ausschließlich die Internet-Dienstleistungsplattform.

645

Companisten

258.070 €

Investiert

5,66 %

Angebotene Beteiligung

Investment abgeschlossen

Zu den aktuellen Investmentchancen
Kontaktdaten
Bier-Deluxe GmbH
August-Bebel-Str. 27
14482 Potsdam
Deutschland

E-Mail: investors@bier-deluxe.de
Webseite: www.bier-deluxe.de
Hinweis
Der Erwerb dieser Vermögensanlage ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen.

Folgen Sie uns

Kontakt
Ihr Ansprechpartner bei Fragen rund ums Investieren auf Companisto:
Andreas Riedel
Investor Relations

Kostenlose Rufnummer für Investoren

0800 - 100 26 70 (DE)
0800 - 10 02 67 (AT)
0800 - 10 02 67 (CH)

Servicezeiten von Mo-Fr 9-19 Uhr.

Companisto GmbH
Köpenicker Str. 154
10997 Berlin
TÜV geprüftes Online-Portal | Companisto
Quelle: Eigene Recherchen. Hierbei wurde u.a. auf Daten des Bundesverband Deutscher Kapitalbeteiligungsgesellschaften (BVK) zurückgegriffen.
Investoren-Support