Buddy-Watcher | Updates

Von Buddy-Watcher Team

Buddy-Watcher erweitert das Produkt-Portfolio

Öffentlich
Öffentlich

Liebe Companisten,

während und auch nach unserer Kampagne haben wir einige Vorschläge von euch erhalten unser Portfolio in unserem Online-Shop zu erweitern. Dieser Punkt stand ohnehin schon auf unserer langfristigen Agenda, jedoch haben wir aufgrund dieser Vorschläge unsere Bemühungen dahingehend intensiviert.

Seit Kurzem ist deshalb der Buddy-Watcher Navigation in unserem Online-Shop erhältlich. Mit seiner Hilfe ist es erstmals möglich unter Wasser zurück zum Buddy oder zum Boot zu navigieren. Damit wollen wir das Taucherlebnis für unsere Kunden weiter verbessern.

 

Buddy-Watcher Navigation

 

Über das Rufen und das Messen des Abstands hinaus ist es nun auch möglich bei Verlust des Partners wieder zu ihm zurück zu navigieren. Erfahrene Taucher kennen die goldene Regel nie außerhalb der Reichweite des Buddys zu tauchen. Doch erstens kommt es oft anders und zweitens als man denkt. In diesen Ausnahmesituationen ist der Buddy-Watcher Navigation eine verlässliche Hilfe.

Auch darüber hinaus möchten wir in Zukunft weitere Produkte in unseren Shop integrieren. Dabei soll es sich jedoch weiterhin ausschließlich um innovative Produkte handeln, die das Tauchen einfacher und angenehmer machen.

 

Buddy-Watcher auf USA-Tour

Die USA ist für den Buddy-Watcher ein sehr interessanter Markt. Vor allem aufgrund der großen Anzahl an Tauchern, sowie der vorhandenen Konsumbereitschaft wurde dieser Markt von uns als nächstes Expansionsziel ausgewählt.

Im Rahmen des STEP Start-Up Valley Programms reisten unsere Geschäftsführer, Michael Feicht und Eduard Sabelfeld, vom 17.03. – 28.03. nach San Francisco. Dort konnten sie mit einem Entwicklungspartner das weitere Vorgehen für die Implementierung neuer Funktionen in den Buddy-Watcher absprechen. Außerdem haben sie Verhandlungen mit einem Unternehmen für Industrieausrüstung für Berufstaucher aufgenommen. Hierbei geht es vor allem darum, inwiefern die Technologie, die im Buddy-Watcher steckt, für Ausrüstungsgegenstände dieses Unternehmens eingesetzt werden können.

Des Weiteren wird die Sinnhaftigkeit einer eigenen Vertriebsniederlassung in den USA geprüft. Eine direkte Marktbearbeitung über eine Neiderlassung in Kalifornien könnte den Zugang zum Markt deutlich vereinfachen und beschleunigen. Allerdings brächte dies auch hohe Kosten für Büro und Personal mit sich. Daher versuchen wir momentan eine wirtschaftlich sinnvolle Lösung zu finden.

 Buddy-Watcher Team auf USA-Reise

 

Anschließend ging es weiter nach New York auf die Messe „Beneath the Sea“. Nachdem die „DEMA“ in Las Vegas letztes Jahr ein voller Erfolg war, wollten wir auch auf der Messe an der Ostküste präsent sein. Neben einem Umsatz von rund 2.000 US-Dollar, war die Messe vor allem aufgrund des Werbeeffekts und der Fachhändlerpflege eine wertvolle Erfahrung für uns. Aufgrund der positiven Resonanz werden wir schon im Mai wieder in die USA reisen, um in Long Beach an der Messe „Scuba Show“ teilzunehmen

 

Freundliche Grüße

Euer Buddy-Watcher Team



Kommentare

Das Kommentieren ist nur für registrierte Companisten möglich. Bitte melden Sie sich an, um kommentieren zu können.

Hinweis

Crowdinvestings bieten große Chancen, sind jedoch Risikoinvestments. Im schlechtesten Fall besteht die Gefahr des Verlustes der gesamten Investition, Crowdinvestings sind daher nicht zur Altersvorsorge geeignet. Eine Nachschusspflicht besteht jedoch nicht. Das Risiko kann minimiert werden, indem man als Investor seinen Investmentbetrag auf mehrere Crowdinvestings verteilt und nicht alles in einem Crowdinvesting investiert. Diese Strategie wird häufig von professionellen Anlegern angewandt, da so das Risiko auf mehrere Investments gestreut wird. So können erfolgreiche Investments andere, weniger erfolgreiche Investments ausgleichen.

Bei den Beteiligungen der Companisten handelt es sich um (partiarische) Nachrangdarlehen. Dies sind unternehmerische Beteiligungen mit eigenkapitalähnlichen Eigenschaften. Im Falle einer Insolvenz oder einer Liquidation des Unternehmens werden die Companisten - genauso wie auch alle übrigen Gesellschafter des Unternehmens - erst nach allen anderen Fremdgläubigern aus der Insolvenzmasse oder Liquidationsmasse bedient. Man wird also in einem etwaigen Insolvenz- oder Liquidationsverfahren so behandelt wie jeder andere Gesellschafter des Unternehmens auch.

Die Informationen über die Unternehmen auf der Companisto-Website werden ausschließlich von den Unternehmen zur Verfügung gestellt. Die von den Unternehmen gemachten Prognosen sind keine Garantie für die zukünftige Entwicklung des Unternehmens. Crowdinvestings sind daher nur für Investoren geeignet, die das Risiko eines Totalausfalls des investierten Kapitals verkraften können. Die Entscheidung für ein Investment trifft jeder Investor unabhängig und eigenverantwortlich.

Anbieter und Emittent der Vermögensanlagen sind die jeweiligen Unternehmen. Companisto ist weder Anbieter noch Emittent der Vermögensanlage, sondern ist ausschließlich die Internet-Dienstleistungsplattform.

170.350 €

Investiert

438

Companisten

8,45 %

Angebotene Beteiligung

Hinweis
Der Erwerb dieser Vermögensanlage ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen.

Folgen Sie uns

Kontakt
Ihr Ansprechpartner bei Fragen rund ums Investieren auf Companisto:
Andreas Riedel
Investor Relations

Kostenlose Rufnummer für Investoren

0800 - 100 26 70 (DE)
0800 - 10 02 67 (AT)
0800 - 10 02 67 (CH)

Servicezeiten von Mo-Fr 9-19 Uhr.

Companisto GmbH
Köpenicker Str. 154
10997 Berlin
TÜV geprüftes Online-Portal | Companisto
Quelle: Eigene Recherchen. Hierbei wurde u.a. auf Daten des Bundesverband Deutscher Kapitalbeteiligungsgesellschaften (BVK) zurückgegriffen.
Investoren-Support
Um das vollständige Profil von Buddy-Watcher zu sehen, registrieren Sie sich bitte.
Schon registriert?    Log in