Wunsch-Brautkleid | Updates

Von Kai

Get to know your startup - Wunsch-Brautkleid

Öffentlich
Öffentlich

Wunsch-Brautkleid | Companisto

 

In der Serie "Get to know your startup" stellt euch Companisto die Gründer in einem Interview vor. Wer sind sie, wie kamen sie auf ihre Idee, womit beschäftigen sie sich sonst? Heute stehen uns die Gründer von Wunsch-Brautkleid, Fabian und Michael, Rede und Antwort. 

 

Hallo, Fabian und Michael! Wann und unter welchen Umständen kam euch die Idee zu Wunsch-Brautkleid?

 

Fabian: Auslöser war meine Schwester. Sie schickte mir ein Foto von einem orangen Brautkleid, welches sie unbedingt tragen wollte. Sie erzählte uns, dass es total schwer sei, ein tolles Brautkleid zu finden und sie immer auf amerikanischen Seiten unterwegs sei. Ich habe dann meiner kleinen Schwester versprochen, dass wir ihr eine Seite mit vielen traumhaften Brautkleidern bauen.

 

Woher kennt ihr Gründer euch, wie habt ihr euch gefunden?

 

Michael war früher CTO beim ChicChickClub, ich, Fabian, arbeitete für Point Nine Capital, einem der Investoren des Startups. Wir saßen auch im gleichen Stockwerk, da der ChicChickClub eine Unternehmensgründung von Team Europe ist. Ich half dem Startup anfangs im Bereich Finanzen, Controlling, Business Development, während Michael die IT für die TV-Kampagnen vorbereitet. Dadurch lernten wir uns kennen und entdeckten unsere gemeinsame Leidenschaft: eine eigene Firma.

 

Was habt ihr gemacht, bevor ihr euer Startup Wunsch-Brautkleid gegründet habt?

 

Fabian: Ich habe in den letzten 2 Jahre den Early-Stage-Venture Capital Fonds Point Nine Capital mitaufgebaut. Wir hatten 40 Millionen € für Investments und gut 20 Startups (z.B. Lieferheld, Dawanda, MisterSpex, Purmeo, Wirkaufens oder Westing) finanziert.

Michael: Ich war CTO bei Home24 und danach habe ich als CTO vom ChicChickClub die Infrastruktur von Anfang an aufgebaut und für die TV-Werbung vorbereitet.

 

Was begeistert euch am meisten am Entrepreneur-Sein?

 

Fabian: Es ist diese Freiheit, Dinge zu erschaffen, ein Produkt zu bauen und daraus eine Firma zu formen.

 

Was versprecht ihr euch von der Crowdinvesting-Kampagne?

 

Fabian: Wir hoffen auf zahlreiche motivierte Companisten, die unser Produkt unterstützen und weiterempfehlen. Dazu natürlich eine Finanzierung, die uns weiteres Wachstum ermöglicht.

 

Wie kann man euch als Companist konkret unterstützen?

 

Fabian: Es gibt viele Möglichkeiten, uns zu unterstützen. Zum einem könnt ihr einfach von uns erzählen. Wenn also eine Freundin heiratet, fragt sie, ob sie ihr Brautkleid nicht bei uns suchen möchte. Oder eine verheiratete Bekannte, ob es eine Option wäre, ihr Hochzeitskleid wieder bei uns zu verkaufen.

Dazu freuen wir uns über jedes Feedback zur Seite. Das Finden von Bugs, Fehlern oder auch Verbesserungsvorschläge finde ich super hilfreich. 1.000 Köpfe erkennen mehr als nur 2.

 

Mit wem würdet ihr gerne mal eine Tasse Tee trinken und warum?

 

Fabian: Oliver Samwer, wobei mir ein Bierchen lieber wäre. Es gibt Wenige in der Internetbranche, die so erfolgreich die Exekution von Startups beherrschen wie er.

Michael: Warren Buffet. Ich würde gerne von ihm lernen, wie man sein Geld auf die richtige Firma zum passenden Zeitpunkt setzt.

 

Was macht ihr in eurer (sicherlich kargen) Freizeit?

 

Michael: «Gran Turismo» fahren.

Fabian: Salsa tanzen und Schach spielen.

 

Leidliche Frage: Wird man als Unternehmer geboren oder dazu gemacht, was denkt ihr?

 

Fabian: Unsere Umwelt, Vorbilder, Mentoren, Freunde und Eltern beeinflussen uns stark und formen uns zu Unternehmern. Es ist eine Denkweise, die man nicht an der Uni lernen kann. Die Prägung findet von Kind auf an statt. Wir werden mit den notwendigen Fähigkeiten geboren, doch erst die richtige Gesellschaft an Menschen ruft unser Potential ab – oder hemmt es.

 

Vielen Dank für eure Antworten.



Kommentare

Das Kommentieren ist nur für registrierte Companisten möglich. Bitte melden Sie sich an, um kommentieren zu können.

Hinweis

Crowdinvestings bieten große Chancen, sind jedoch Risikoinvestments. Im schlechtesten Fall besteht die Gefahr des Verlustes der gesamten Investition, Crowdinvestings sind daher nicht zur Altersvorsorge geeignet. Eine Nachschusspflicht besteht jedoch nicht. Das Risiko kann minimiert werden, indem man als Investor seinen Investmentbetrag auf mehrere Crowdinvestings verteilt und nicht alles in einem Crowdinvesting investiert. Diese Strategie wird häufig von professionellen Anlegern angewandt, da so das Risiko auf mehrere Investments gestreut wird. So können erfolgreiche Investments andere, weniger erfolgreiche Investments ausgleichen.

Bei den Beteiligungen der Companisten handelt es sich um (partiarische) Nachrangdarlehen. Dies sind unternehmerische Beteiligungen mit eigenkapitalähnlichen Eigenschaften. Im Falle einer Insolvenz oder einer Liquidation des Unternehmens werden die Companisten - genauso wie auch alle übrigen Gesellschafter des Unternehmens - erst nach allen anderen Fremdgläubigern aus der Insolvenzmasse oder Liquidationsmasse bedient. Man wird also in einem etwaigen Insolvenz- oder Liquidationsverfahren so behandelt wie jeder andere Gesellschafter des Unternehmens auch.

Die Informationen über die Unternehmen auf der Companisto-Website werden ausschließlich von den Unternehmen zur Verfügung gestellt. Die von den Unternehmen gemachten Prognosen sind keine Garantie für die zukünftige Entwicklung des Unternehmens. Crowdinvestings sind daher nur für Investoren geeignet, die das Risiko eines Totalausfalls des investierten Kapitals verkraften können. Die Entscheidung für ein Investment trifft jeder Investor unabhängig und eigenverantwortlich.

Anbieter und Emittent der Vermögensanlagen sind die jeweiligen Unternehmen. Companisto ist weder Anbieter noch Emittent der Vermögensanlage, sondern ist ausschließlich die Internet-Dienstleistungsplattform.

158.485 €

Investiert

440

Companisten

13,21 %

Angebotene Beteiligung

Hinweis
Der Erwerb dieser Vermögensanlage ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen.

Folgen Sie uns

Kontakt
Ihr Ansprechpartner bei Fragen rund ums Investieren auf Companisto:
Andreas Riedel
Investor Relations

Kostenlose Rufnummer für Investoren

0800 - 100 26 70 (DE)
0800 - 10 02 67 (AT)
0800 - 10 02 67 (CH)

Servicezeiten von Mo-Fr 9-19 Uhr.

Companisto GmbH
Köpenicker Str. 154
10997 Berlin
TÜV geprüftes Online-Portal | Companisto
Quelle: Eigene Recherchen. Hierbei wurde u.a. auf Daten des Bundesverband Deutscher Kapitalbeteiligungsgesellschaften (BVK) zurückgegriffen.
Investoren-Support
Um das vollständige Profil von Wunsch-Brautkleid zu sehen, registrieren Sie sich bitte.
Schon registriert?    Log in