Rydies | Updates

Von Andreas Nelskamp

Schlussspurt zur letzten Meile

Öffentlich
Öffentlich

Liebe Companisten,

vor Ablauf der Mindestlaufzeit haben wir die 100.000 € Investment überschritten und gehen in die Verlängerung. Der neue Endtermin folgt noch. Es freut uns sehr mit Unterstützung der Companisten dazu beizutragen, unsere Städte lebenswerter zu machen. Das Ziel rückt näher: Die Mobilität mit dem eigenen oder geliehenen Fahrrad auf Websites & in Apps, die die Konsumenten ohnehin nutzen, überall auffindbar und buchbar machen.

Rydies - Ausblick

Mit unseren Kunden wie z.B. dem Verkehrsverbund Berlin-Brandenburg, der Stadt München oder den Bikesharing-Anbietern Nextbike und Donkey zeigen wir, dass wir in der Lage sind, klare Mehrwerte auf Seiten der Mobilitätsportale und Fahrrad-Mobilitätsanbieter zu schaffen.

Rydies - Erreichte Meilensteine

Das Marktumfeld hat sich für Rydies in der letzten Zeit noch verbessert. Neue Fahrverbote zwingen zu kurzfristigen Alternativen zum Autoverkehr. Bei ÖPNV und weiteren Mobilitätsanbietern wächst vermehrt die Erkenntnis, dass „erste-&-letzte-Meile“-Angebote das eigene Geschäft unterstützen und in Kombination mit diesem eine echte Alternative zum eigenen Auto darstellen. Dies erkennen auch die Automobilkonzerne, die nun ihrerseits massiv in Micro-Mobilität investieren: General Motors stellt E-Bikes her, Ford und Daimler steigen ins E-Micro-Scooter-Sharing ein.

Rydies - Marktumfeld / Kunden & Partner

Neu: Buchung von Mieträder in Zusammenarbeit mit listnride

Neben vielen Bikesharing-Fahrrädern für den schnellen Trip von A nach B präsentiert Rydies auch Fahrradvermieter auf seiner Plattform. So können Geschäftsreisende das passende E-Bike für Ihre Dienstreise buchen, um nicht verschwitzt zum Termin zu kommen. Pendler können schnelle Pedelecs für die Fahrt zur Arbeit ausprobieren oder Familien das Lastenrad für den Einkauf oder die Fahrt zum Kindergarten testen.

 

Rydies Mood picture

 

Zusätzlich zur Information über diese Angebote können ab Ende November zunächst testweise in Berlin und München bei über 50 Anbietern Fahrräder online gebucht und bezahlt werden. Der entsprechende Buchungsprozess von listnride wird in die Rydies Plattform eingebunden. listnride ist als das "airbnb für Fahrräder" gestartet, arbeitet jedoch auch stark mit B2B-Partnern wie Fahrradvermietern und -shops zusammen. Diese präsentieren sich somit durch Rydies auf einem weiteren Vertriebskanal und erhöhen dadurch Reichweite und Umsatz.

 

Viele Grüße

Andreas Nelskamp



Kommentare

Das Kommentieren ist nur für registrierte Companisten möglich. Bitte melden Sie sich an, um kommentieren zu können.

Hinweis

Crowdinvestings bieten große Chancen, sind jedoch Risikoinvestments. Im schlechtesten Fall besteht die Gefahr des Verlustes der gesamten Investition, Crowdinvestings sind daher nicht zur Altersvorsorge geeignet. Eine Nachschusspflicht besteht jedoch nicht. Das Risiko kann minimiert werden, indem man als Investor seinen Investmentbetrag auf mehrere Crowdinvestings verteilt und nicht alles in einem Crowdinvesting investiert. Diese Strategie wird häufig von professionellen Anlegern angewandt, da so das Risiko auf mehrere Investments gestreut wird. So können erfolgreiche Investments andere, weniger erfolgreiche Investments ausgleichen.

Bei den Beteiligungen der Companisten handelt es sich um (partiarische) Nachrangdarlehen. Dies sind unternehmerische Beteiligungen mit eigenkapitalähnlichen Eigenschaften. Im Falle einer Insolvenz oder einer Liquidation des Unternehmens werden die Companisten - genauso wie auch alle übrigen Gesellschafter des Unternehmens - erst nach allen anderen Fremdgläubigern aus der Insolvenzmasse oder Liquidationsmasse bedient. Man wird also in einem etwaigen Insolvenz- oder Liquidationsverfahren so behandelt wie jeder andere Gesellschafter des Unternehmens auch.

Die Informationen über die Unternehmen auf der Companisto-Website werden ausschließlich von den Unternehmen zur Verfügung gestellt. Die von den Unternehmen gemachten Prognosen sind keine Garantie für die zukünftige Entwicklung des Unternehmens. Crowdinvestings sind daher nur für Investoren geeignet, die das Risiko eines Totalausfalls des investierten Kapitals verkraften können. Die Entscheidung für ein Investment trifft jeder Investor unabhängig und eigenverantwortlich.

Anbieter und Emittent der Vermögensanlagen sind die jeweiligen Unternehmen. Companisto ist weder Anbieter noch Emittent der Vermögensanlage, sondern ist ausschließlich die Internet-Dienstleistungsplattform.

127.900 €

Investiert

187

Companisten

15,69 %

Angebotene Beteiligung