KoRo 2 | Updates

Von Constantinos Calios

Was bedeutet die Wachstumsfinanzierung für KoRo?

Öffentlich
Öffentlich

Liebe Companisten,

im Rahmen unserer zweiten Kampagne melden wir uns mit unserem ersten Update. Wir sind überwältigt vom erfolgreichen Kampagnenstart und dem großen Zuspruch, den wir vor und während der Kampagne erhalten. Dafür möchten wir uns bedanken.

Im ersten Update soll es darum gehen, unseren Sourcing-Fokus näher zu beleuchten. Wie schon in den ersten News beim Livegang der Kampagne dargelegt, hat sich die Planung von KoRo zur strategischen Entwicklung und damit verbunden die Umsatz- und Finanzplanung, geändert. Wir hatten daher eine konservative Finanzplanung veröffentlicht, um aufzuzeigen, dass wir auch in einem Worst-Case Plan, welchen wir aktuell übertroffen haben, in der Lage wären, das Venture Loan entsprechend der Laufzeit wieder zurückzuzahlen.

In dieser Kampagne geht es uns darum, das eingesammelte Kapital zu 70 % für Working Capital zu investieren. Im Einzelnen:

 

I. Working Capital

Im Rahmen des Wachstums eines Handelsunternehmens, welches Waren kauft und wieder verkauft, ist ein mit dem Umsatz passendes Lager notwendig, um genug Ware vorhalten zu können, um nicht irgendwann ausverkauft zu sein. KoRo hat eine Lagerumschlagshäufigkeit von 4 Wochen. Das bedeutet, dass wir unseren Lagerbestand nach spätestens 4 Wochen abverkauft haben. Hinzu kommt, dass wir bei unserem aktuellen Sourcing-Plan, 5-15 Produkte pro Monat neu ins Sortiment aufzunehmen, einen nicht unerheblichen Anteil in unser Lager investieren müssen.

Zum Vergleich die Lagerwerte zum Ende des Monats einmal aufgelistet:

  • Januar: 214.462,00 Euro
  • Februar: 293.772,00 Euro
  • März: 381.626,00 Euro
  • April: 460.000,00 Euro

 

Die Entwicklung des Lagerwerts zeigt, dass der Anteil, Kapital in Ware binden zu müssen, größer wird. Zudem kommt hinzu, dass wir bei neuen Produkten, die wir von neuen Lieferanten beziehen, Vorkasse leisten müssen. Zahlungsziele stellen sich oftmals erst nach mehreren Bestellungen ein. Diese Produkte haben meistens auch eine längere Lieferzeit. Hier eine beispielhafte Aufstellung aus dem Februar 2019, welche Produkte dies waren und welcher Anteil an Kapital gebunden wurde und die Produkte noch nicht abverkauft werden konnten:

  • Ahornsirup und Ahornbutter (aus Canada, per Seefracht 3 Monate) – Wareneinsatz = 15 TEUR
  • Brotbox (aus China, per Seefracht 3 Monate) – Wareneinsatz = 20 TEUR
  • CBD Öl (aus Deutschland, Vorlaufzeit 1,5 Monate) = 15 TEUR
  • Cashewkerne und Mandeln Handelsstufe übersprungen (Vorlaufzeit 4-6 Wochen) = 23 TEUR
  • Weiße Schokolade mit Maltitsüße (4-6 Wochen) = 14 TEUR
  • Hochleistungsmixer (3 Monate) = 7 TEUR

 

Für Produkte, die wir nach dem Import abfüllen lassen müssen, haben wir ein Netzwerk aus verschiedenen Abfüllern aufgebaut, die quer über Deutschland verteilt sind. Wir arbeiten hier mit 4 Abfüllern zusammen, die wir zentral über unser ERP-System steuern und damit sehen, welche Ware und wieviel wo liegt.

 

II. Sourcing-Plan

Der Sourcing-Fokus liegt dabei darauf, dass Sortiment mehr in die Breite zu vergrößern, damit Stammkunden immer mehr haltbare Lebensmittel bei KoRo einkaufen. Dazu haben wir ein kurzes Video abgedreht, wo Nicole, unser Head of Einkauf, ein paar Worte dazu sagt.

 

 

Die zentrale Organisation läuft bei uns über unsere Projektmanagementsoftware, wo wir den Stand aller Produkte und Projekte vorhalten und interne Deadlines verwalten.

Wir hoffen, wieder einen großen Einblick in unsere Arbeitsabläufe gegeben zu haben. Im nächsten Update stellen wir euch im Detail vor, was wir mit den anderen 30 % des einzusammelnden Kapitals machen werden.

 

Viele Grüße

Kosta



Fragen & Antworten

Das Kommentieren ist nur für registrierte Companisten möglich. Bitte melden Sie sich an, um kommentieren zu können.

Hinweis

Investitionen in Startups und Wachstumsunternehmen bieten große Chancen, sind jedoch Risikoinvestments. Im schlechtesten Fall besteht die Gefahr des Verlustes der gesamten Investition, daher sind Investitionen in Startups und Wachstumsunternehmen nicht zur Altersvorsorge geeignet. Eine Nachschusspflicht besteht jedoch nicht. Eine Minimierung des Risikos kann vorgenommen werden, indem der Investor seinen Investmentbetrag in Startups und Wachstumsunternehmen diversifiziert und nicht den gesamten Investmentbetrag in ein Startup oder Wachstumsunternehmen investiert. Diese Strategie wird häufig von professionellen Anlegern angewandt, da so das Risiko auf mehrere Investments gestreut wird. So können erfolgreiche Investments andere, weniger erfolgreiche Investments ausgleichen.

Bei den Beteiligungen der Investoren über Companisto handelt es sich um (partiarische) Nachrangdarlehen. Dies sind unternehmerische Beteiligungen mit eigenkapitalähnlichen Eigenschaften. Im Falle einer Insolvenz oder einer Liquidation des Unternehmens werden die Investoren (Companisten) - genauso wie auch alle übrigen Gesellschafter des Unternehmens - erst nach allen anderen Fremdgläubigern aus der Insolvenzmasse oder Liquidationsmasse bedient. Man wird also in einem etwaigen Insolvenz- oder Liquidationsverfahren so behandelt wie jeder andere Gesellschafter des Unternehmens auch.

Die Informationen über die Unternehmen auf der Companisto-Website werden ausschließlich von den Unternehmen zur Verfügung gestellt. Die von den Unternehmen gemachten Prognosen sind keine Garantie für die zukünftige Entwicklung des Unternehmens. Investitionen in Startups und Wachstumsunternehmen sind daher nur für Investoren geeignet, die das Risiko eines Totalausfalls des investierten Kapitals verkraften können. Die Entscheidung für ein Investment trifft jeder Investor unabhängig und eigenverantwortlich.

Anbieter und Emittent der Vermögensanlagen sind die jeweiligen Unternehmen. Companisto ist weder Anbieter noch Emittent der Vermögensanlage, sondern ist ausschließlich die Internet-Dienstleistungsplattform.

637.250 €

Investiert

435

Investoren

7% p.a.

Festverzinsung VL VENTURE LOAN

Hinweis
Der Erwerb der angebotenen Wertpapiere und Vermögensanlagen ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen. Der in Aussicht gestellte Ertrag ist nicht gewährleistet und kann auch niedriger ausfallen. Ob es sich um ein Wertpapier oder eine Vermögensanlage handelt können Sie der Beschreibung der Investitionsmöglichkeit entnehmen.
Kontakt
Bei Fragen rund um das Investieren auf Companisto wenden Sie sich bitte an unser Service-Team:


Kostenlose Rufnummer für Investoren aus Deutschland:
0800 - 100 267 0

Companisto-Servicerufnummer:
+49(0)30 - 346 491 493

Wir sind Montags bis Freitags von
9 – 18 Uhr für Sie erreichbar.

Für Unternehmen
Für eine Finanzierung bewerben Beteiligungsmodell FAQ für Unternehmen
Investoren-Support
Um das vollständige Profil von KoRo 2 zu sehen, registrieren Sie sich bitte.
Schon registriert?    Log in