readfy | Updates

Von Frank Großklaus

Mit readfy wird das E-Book kostenlos und Lesen sozial

Öffentlich
Öffentlich

readfy | Companisto

 

Liebe Companisten,

wir freuen uns sehr auf das Crowdinvesting mit euch, aber zunächst einmal wollen wir uns euch vorstellen. Readfy, das sind (von links): Ryan David Mullins, Felix Bauchspieß und Frank Großklaus. Jeder von uns ist Buch-Enthusiast. 

Was wir vorhaben

Deutschland ist der zweitgrößte Buchmarkt der Welt, Johannes Gutenberg hat hierzulande den Buchdruck erfunden. Man kann getrost sagen, dass die Deutschen eine gewisse Affinität zu Büchern haben. Zu E-Books nur bedingt - das werden wir nun ändern.

E-Books sind praktisch, aber bis dato ist es so, dass E-Books

  1. ungefähr genauso viel kosten wie das gedruckte Exemplar (zumindest im Paperback) und gleichzeitig sind die E-Books
  2. immer an den Anbieter des E-Book-Readers gebunden. Steigt man auf einen anderen Anbieter um, lässt sich das E-Book oft nicht mehr lesen.

readfy ist der erste E-Book-Service weltweit, der E-Books kostenlos anbietet - und das vor allem fürSmartphones und Tablets - ab sofort für Android und ab Sommer für iOs. Die Freemium-Angebote, die es in der Musikbranche schon gibt, übertragen wir nun auf den E-Book-Markt. 

Warum das readfy-Modell für Verlage so attraktiv ist

Von unserem Modell profitieren alle beteiligten, auch die Verlage. Die E-Books werden werbefinanziert durch Werbeeinblendungen in den Büchern. readfy beteiligt die Verlage direkt am Umsatz. Möchte der Leser auf die Werbung verzichten, zahlt er zukünftig 4,99 € pro Monat für weniger und 9,99 € pro Monat für gar keine Werbung. Das Interessante ist, dass der Nutzer der readfy-App zwar anonym bleibt, aber der Werbetreibende im Laufe der Zeit immer mehr über den Nutzer erfährt, denn seine Lesegewohnheiten lassen auf weitere Vorlieben und Interessen schließen. Verlage können auf diese Weise beispielsweise auch auf Lese-Tourneen ihrer Autoren aufmerksam machen. Bis dato war es so, dass Verlage zwar ihre Absatzzahlen kannten, aber sie wussten nicht, an wen sie verkauften - und warum.

Verbreitung von Smartphones und Tablets

Wir haben uns dafür entschieden, unseren Service über eine kostenlose App zu ermöglichen, zunächst für Android und iOS. Smartphones und Tablets erleben eine beispiellose Verbreitung. Allein 2013 sollen nach einer Prognose von statista (die endgültigen Zahlen liegen noch nicht vor) in Deutschland 26,4 Millionen Smartphones verkauft worden sein, weltweit vermutlich mehr als 1 Milliarde. Diese Mobilgeräte verändern die Art und Weise, wie wir Medien konsumieren und wie die Menschheit kommuniziert.

Social Reading

Bücher hat man notwendigerweise alleine gelesen, vielleicht hat man sie verliehen und danach darüber diskutiert. Bei readfy betonen wir die soziale Komponente des Lesens. Unsere App ermöglicht "Social Reading", was bedeutet, dass unsere Nutzer Passagen in den E-Books kennzeichnen, teilen und darüber diskutieren können. So wird Lesen zu einem Gemeinschaftserlebnis. 

Win-Win-Win für Leser, Verlage und Companisten

Da fast jeder gerne liest, eignet sich readfy besonders gut für ein Crowdinvesting, denn der Nutzen betrifft alle. Wir würden uns freuen, wenn so viele Companisten wie möglich auch readfy-Nutzer werden oder ihr unser Angebot an Vielleser empfehlt und sind sehr dankbar für euer Feedback. Nach Gutenberg könnte die nächste Revolution auf dem Buchmarkt wieder aus Deutschand kommen. Helft uns dabei, Lesen kostenlos und sozial zu machen,

 

Viele Grüße

das readfy-Team



Kommentare

Das Kommentieren ist nur für registrierte Companisten möglich. Bitte melden Sie sich an, um kommentieren zu können.

Hinweis

Crowdinvestings bieten große Chancen, sind jedoch Risikoinvestments. Im schlechtesten Fall besteht die Gefahr des Verlustes der gesamten Investition, Crowdinvestings sind daher nicht zur Altersvorsorge geeignet. Eine Nachschusspflicht besteht jedoch nicht. Das Risiko kann minimiert werden, indem man als Investor seinen Investmentbetrag auf mehrere Crowdinvestings verteilt und nicht alles in einem Crowdinvesting investiert. Diese Strategie wird häufig von professionellen Anlegern angewandt, da so das Risiko auf mehrere Investments gestreut wird. So können erfolgreiche Investments andere, weniger erfolgreiche Investments ausgleichen.

Bei den Beteiligungen der Companisten handelt es sich um (partiarische) Nachrangdarlehen. Dies sind unternehmerische Beteiligungen mit eigenkapitalähnlichen Eigenschaften. Im Falle einer Insolvenz oder einer Liquidation des Unternehmens werden die Companisten - genauso wie auch alle übrigen Gesellschafter des Unternehmens - erst nach allen anderen Fremdgläubigern aus der Insolvenzmasse oder Liquidationsmasse bedient. Man wird also in einem etwaigen Insolvenz- oder Liquidationsverfahren so behandelt wie jeder andere Gesellschafter des Unternehmens auch.

Die Informationen über die Unternehmen auf der Companisto-Website werden ausschließlich von den Unternehmen zur Verfügung gestellt. Die von den Unternehmen gemachten Prognosen sind keine Garantie für die zukünftige Entwicklung des Unternehmens. Crowdinvestings sind daher nur für Investoren geeignet, die das Risiko eines Totalausfalls des investierten Kapitals verkraften können. Die Entscheidung für ein Investment trifft jeder Investor unabhängig und eigenverantwortlich.

Anbieter und Emittent der Vermögensanlagen sind die jeweiligen Unternehmen. Companisto ist weder Anbieter noch Emittent der Vermögensanlage, sondern ist ausschließlich die Internet-Dienstleistungsplattform.

500.000 €

Investiert

1357

Companisten

33,33 %

Angebotene Beteiligung

Hinweis
Der Erwerb dieser Vermögensanlage ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen.

Folgen Sie uns

Kontakt
Ihr Ansprechpartner bei Fragen rund ums Investieren auf Companisto:
Andreas Riedel
Investor Relations

Kostenlose Rufnummer für Investoren

0800 - 100 26 70 (DE)
0800 - 10 02 67 (AT)
0800 - 10 02 67 (CH)

Servicezeiten von Mo-Fr 9-19 Uhr.

Companisto GmbH
Köpenicker Str. 154
10997 Berlin
TÜV geprüftes Online-Portal | Companisto
Quelle: Eigene Recherchen. Hierbei wurde u.a. auf Daten des Bundesverband Deutscher Kapitalbeteiligungsgesellschaften (BVK) zurückgegriffen.
Investoren-Support
Um das vollständige Profil von readfy zu sehen, registrieren Sie sich bitte.
Schon registriert?    Log in