Kyl | Updates

Von David Marx

Kyl entwickelt Franchise-Konzept für die Eisdiele der Zukunft

Öffentlich
Öffentlich
 
Liebe Companisten,
 
natürlich steht gerade für uns, die wir uns mit dem Thema Eis beschäftigen, im Sommer die Zeit nicht still und so versuchen wir nicht nur weiter auf möglichst vielen Events präsent zu sein, sondern darüber hinaus auch an unseren Zielen festzuhalten. 
Dank des großartigen Fundings, für das wir uns gar nicht oft genug bedanken können, können wir dabei nun mehr Dinge angehen als noch vor zwei Monaten geplant.
 

Mögliches Franchise-Konzept

So entwickeln wir derzeit und in Kooperation mit zwei weiteren Partnern aus dem PopUp-Bau ein mögliches Franchise-Konzept, mit dem wir die Eisdiele der Zukunft international in die Malls und auf die Straße bringen könnten (siehe Grafik). Bereits im Juni präsentieren wir das Konzept einer ersten neuen Mall hier in Berlin und Vertretern aus China.
 
 
 
Dazu ist es nun auch notwendig, einen Teil unserer technischen Innovation (nämlich die Stickstoff-Intervalldusche) kleiner und kostengünstiger zu gestalten. Eine spannende Aufgabe, die von unserem Partner Broser bereits umgesetzt wird.
 

Relaunch der Markenfamilie

Darüber hinaus gehen wir nun auch den Relaunch unserer gesamten Markenfamilie an, die nicht nur einen ersten Shop beinhaltet, sondern auch eine dazugehörige App und eigenen Video-Channel. Dazu konnten wir eine ganz tolle Kreativ-Agentur aus Berlin gewinnen, die von unserem Eis und dem dazugehörigen Konzept begeistert ist. Anfang Juni finden sich dazu alle Beteiligten hier in Berlin für einen großen Cross Intelligence-Workshop zusammen.
 

Erweiterung des Teams

Neben unserem Chef de Cuisine Philipp Martin kümmert sich mit Denis Schulz nun auch ein weiterer Nahrungswissenschaftler und hervorragender Avantgarde-Koch um die Weiterentwicklung unserer Rezepturen und die notwendigen Texturen. Ziel ist es, gerade im veganen Bereich so schnell wie möglich neue, weitere Rezepturen präsentieren zu können, die unserem Verständnis von Qualität und Geschmack entsprechen. 
 
Auch ein erster Praktikant ist an Bord, der zu diesem Thema seine Bachelor-Arbeit schreibt und dazu auch den Zugang zu innovativster Technik erhält (die auch wir uns nicht leisten könnten). Das bringt uns gerade gegenüber unserem US-amerikanischen Botschafter große Schritte weiter, da wir nun unsere Qualität wissenschaftlich fundiert hinterlegen können. Theorie und Praxis fließen so zusammen. Super!
 
Im Sommer steht dann nicht nur das Jubiläum von Juan Amador an (10 Jahre Restaurant Amador, Mannheim), sondern auch der Drehbeginn (TV) zum Thema Essen in Zukunft, auf den wir uns sehr freuen. 
 
 
Auch wenn ich mich damit wiederhole, so kann ich nur noch einmal sagen, wie richtig die Entscheidung für uns gewesen ist, hier auf das Crowdfunding auf Companisto zu setzen, um den nächsten Schritt gehen zu können. Wir erhalten dadurch so viel internationale Aufmerksamkeit, Anfragen und Zuspruch, dass wir kaum mit dem Beantworten hinterherkommen. Es gibt keinen Kontinent mehr, auf dem noch nicht über uns berichtet wurde. Das ist für unsere erste Marke natürlich von unschätzbaren Wert. Wir sind das neue Eis!
 
Danke für euer Investment sagen,
 
David, Shirley, Philipp, Denis & Christian


Kommentare

Das Kommentieren ist nur für registrierte Companisten möglich. Bitte melden Sie sich an, um kommentieren zu können.

Hinweis

Crowdinvestings bieten große Chancen, sind jedoch Risikoinvestments. Im schlechtesten Fall besteht die Gefahr des Verlustes der gesamten Investition, Crowdinvestings sind daher nicht zur Altersvorsorge geeignet. Eine Nachschusspflicht besteht jedoch nicht. Das Risiko kann minimiert werden, indem man als Investor seinen Investmentbetrag auf mehrere Crowdinvestings verteilt und nicht alles in einem Crowdinvesting investiert. Diese Strategie wird häufig von professionellen Anlegern angewandt, da so das Risiko auf mehrere Investments gestreut wird. So können erfolgreiche Investments andere, weniger erfolgreiche Investments ausgleichen.

Bei den Beteiligungen der Companisten handelt es sich um (partiarische) Nachrangdarlehen. Dies sind unternehmerische Beteiligungen mit eigenkapitalähnlichen Eigenschaften. Im Falle einer Insolvenz oder einer Liquidation des Unternehmens werden die Companisten - genauso wie auch alle übrigen Gesellschafter des Unternehmens - erst nach allen anderen Fremdgläubigern aus der Insolvenzmasse oder Liquidationsmasse bedient. Man wird also in einem etwaigen Insolvenz- oder Liquidationsverfahren so behandelt wie jeder andere Gesellschafter des Unternehmens auch.

Die Informationen über die Unternehmen auf der Companisto-Website werden ausschließlich von den Unternehmen zur Verfügung gestellt. Die von den Unternehmen gemachten Prognosen sind keine Garantie für die zukünftige Entwicklung des Unternehmens. Crowdinvestings sind daher nur für Investoren geeignet, die das Risiko eines Totalausfalls des investierten Kapitals verkraften können. Die Entscheidung für ein Investment trifft jeder Investor unabhängig und eigenverantwortlich.

Anbieter und Emittent der Vermögensanlagen sind die jeweiligen Unternehmen. Companisto ist weder Anbieter noch Emittent der Vermögensanlage, sondern ist ausschließlich die Internet-Dienstleistungsplattform.

940.750 €

Investiert

1978

Companisten

31,36 %

Angebotene Beteiligung

Hinweis
Der Erwerb dieser Vermögensanlage ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen.

Folgen Sie uns

Kontakt
Ihr Ansprechpartner bei Fragen rund ums Investieren auf Companisto:
Andreas Riedel
Investor Relations

Kostenlose Rufnummer für Investoren

0800 - 100 26 70 (DE)
0800 - 10 02 67 (AT)
0800 - 10 02 67 (CH)

Servicezeiten von Mo-Fr 9-19 Uhr.

Companisto GmbH
Köpenicker Str. 154
10997 Berlin
TÜV geprüftes Online-Portal | Companisto
Quelle: Eigene Recherchen. Hierbei wurde u.a. auf Daten des Bundesverband Deutscher Kapitalbeteiligungsgesellschaften (BVK) zurückgegriffen.
Investoren-Support
Um das vollständige Profil von Kyl zu sehen, registrieren Sie sich bitte.
Schon registriert?    Log in