Meine-Spielzeugkiste 1 | Updates
Der Erwerb dieser Vermögensanlage ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen. Mehr
Von Florian Spathelf

Das bedeutet der Löwen-Deal für Meine-Spielzeugkiste

Öffentlich
Öffentlich
 

Gestern trat Meine-Spielzeugkiste in der VOX-Show "Die Höhle der Löwen" auf., in der Gründer einer hochkarätigen Jury aus erfahrenen Gründern und Investoren und damit auch einem Millionenpublikum ihr Konzept präsentieren. Wenn die Löwen von einem Konzept überzeugt sind, investieren die Juroren in die  Firmen. Meine-Spielzeugkiste wusste zu überzeugen: wie der Deal aussieht und welche Folgen das für Meine-Spielzeugkiste und ihre Companisten hat, lest ihr im Companisto-Interview mit Gründer Florian Spathelf. 

Meine-Spielzeugkiste ist der vielfach ausgezeichnete und preisgekrönte Marktführer für den Verleih von Spielwaren in Deutschland. 

Die "Höhle der Löwen", die seit dem 19.Auguste 2014 jeden Dienstag um 20:15 bei VOX läuft, hat regelmäßig sehr gute Quoten, am 16.09.14 schalteten 1,84 Millionen Zuschauer ein, was einer Quote von 6,5 % entspricht, in der werberelevanten Gruppe der 14-49Jährigen erreichte sie gar 11,4 %.

 

Wer die Sendung gestern verpasst hat, kann sie sich online bei VOX ansehen. Meine-Spielzeugkiste tritt ab 26:05 auf:

http://www.voxnow.de/die-hoehle-der-loewen/folge-6-ua-mit-meine-spielzeugkiste-la-mode-und-knicknclean.php?container_id=179026&player=1&season=1 

 

Trailer zur VOX-Show "Die Höhle der Löwen" 

 

Hallo Florian, unter welchen Umständen hattet ihr vom Format „Die Höhle der Löwen“ erfahren? 

Irgendwann kam ein Anruf, ob wir nicht Lust hätten, in der Show mitzumachen. Wir haben einige Tage gut abgewogen, ob wir uns wirklich in einer TV-Show präsentieren wollen. Schließlich überzeugte uns jedoch die Chance, einen der Löwen als Investor zu gewinnen und im TV unser Produkt vorzustellen. Was uns an der Show selbst auch gefällt, ist, dass wir selbst dazu beizutragen können, etwas mehr Unternehmergeist in Deutschland zu wecken.

 

Was hattet ihr euch von der Sendung versprochen, warum wolltet ihr dort pitchen? 

Zunächst einmal wollten wir die große Bühne dafür nutzen, möglichst viele Eltern von unserem Produkt zu überzeugen. Wenn es dann auch einem der Business Angels gefällt – umso besser. Wir hatten da von Anfang an auch einen Bestimmten im Blick. Trotz unserer Zuversicht verspürten wir vor unserem Pitch dann doch eine ziemliche Anspannung. Einerseits reizte uns zwar die Herausforderung vor einem so großen Publikum und so namhaften Unternehmern zu pitchen, andererseits wären wir jedoch auch nicht die Ersten, die voller Enthusiasmus etwas vorstellen und dann im Fernsehen zerrissen werden. Ich glaube, so fühlt es sich auch an, einem echten Löwen entgegenzutreten.

 

Ihr seid ja sozusagen Pitch-Profis, schließlich hattet ihr vor der „Höhle der Löwen“ bereits hunderte Companisten überzeugt und du, Florian, hattest zuvor in der amerikanischen Call-In-Show ThisWeekInStartups einen Live-Pitch gewonnen (hier zu sehen) und später auch die Venture Lounge (mehr dazu hier). Ein Live-Pitch vor der „Löwen“-Jury ist aber noch etwas Anderes. Konntet ihr euch vorbereiten? Es handelt sich ja um die erste Staffel in Deutschland, also gab es noch keine Erfahrungen.

Die Situation, vor 2 Millionen Leuten unter Zeitdruck eine Jury und die Zuschauer zu überzeugen, war auch für mich noch mal eine ganz andere Hausnummer. Ein guter Auftritt kann für uns zum „Game Changer“ werden, ein schlechter lässt uns massiv abstürzen und wirft kein gutes Bild auf Meine-Spielzeugkiste. Wir bereiteten uns also intensiv vor. Präsentationstraining, Auseinandersetzung mit der Biographien der Löwen und natürlich ein Besuch beim Friseur standen auf unserer Vorbereitungsliste.

 

Könnt ihr schon absehen, was euch die Sendung gebracht hat? Konntet ihr einen Traffic-Zuwachs auf eurer Webseite während und nach der Ausstrahlung verzeichnen? Konntet ihr Abonnenten hinzugewinnen? Hielten eure Server dem Ansturm stand?

Gestern verlief der Abend für uns rundum erfolgreich. Der Traffic ist besonders während der Show, aber auch nach der Show enorm angestiegen. Insgesamt konnten wir seit gestern Abend über 500.000 Seitenaufrufe verzeichnen und hatten im Peak 28.0000 Besucher auf einmal auf unserer Seite. Bisher konnten wir schon über 300 Neukunden gewinnen, so viele wie sonst in zwei Monate. Unsere Server machten keinerlei Probleme. Die Seite lief die ganze Zeit flüssig, dank des Engagements von Frank und seinem Team, die wirklich gute Arbeit geleistet haben. So konnten wir den gesamten TV-Traffic bestmöglich nutzen.


MeineSpielzeugkiste.de | CompanistoDas Meine-Spielzeugkiste-Team und Freunde während der Ausstrahlung von "Die Höhle der Löwen"

 

Die „Löwen“ haben euch während der Sendung ein Angebot gemacht. Erzählt doch nochmals kurz, wie der Deal aussah.

Wir sind mit dem Angebot, 5% Firmenanteile für 150.000€ abzugeben, in die Show. Frank Thelen und Jochen Schweizer erhöhten dann auf 200.000 für 10%. Frank Thelen hat unmittelbar nach der Show mit seinem Team mit uns gearbeitet, eine umfassende Prüfung gemacht und dann seinen investierten Betrag sogar noch verdoppelt und letztlich 200.000€ investiert.

 
 
Welche Konsequenzen hat dieser Deal, insbesondere für die Companisten?
 
Das Investment von insgesamt 300.000€ für 15% sorgt für eine Steigerung der Unternehmensbewertung. Dadurch kommt es zu einer Verwässerung der Companisten-Anteile, gleichzeitig erhöht sich der Wert der von unseren Companisten gehaltenen Anteile. Wir sind gerade dabei, die endgültigen Beteiligungskonditionen festzulegen, die wir dann umgehend allen Companisten von Meine-Spielzeugkiste im Investor Relations-Bereich zugänglich machen werden. Insgesamt ist dieser Deal natürlich eine tolle Sache, weil sich der Unternehmenswert nicht nur aufgrund des Investments, sondern auch aufgrund des Know-hows und des Netzwerks von Frank Thelen und Jochen Schweizer natürlich erhöht.

 

Konntet ihr daüber hinaus vom Feedback der „Löwen“ profitieren? Was rieten sie euch?

Vor allem von Frank Thelens Erfahrung im Onlinebereich haben wir enorm profitiert. Wir standen bei der Gestaltung der neuen Website in ständigem Austausch mit ihm und er half uns mit Know-how und Manpower unter die Arme. Jochen Schweizers Netzwerk und Marketingpower werden wir vor allem im Weihnachtsgeschäft nutzen, um Gutscheine zu verkaufen. Für uns ist das eine Traumkonstellation und wir sind begeistert von dem hohen Commitment der Investoren.

 

Florian, vielen Dank für das Interview!



Kommentare

Das Kommentieren ist nur für registrierte Companisten möglich. Bitte melden Sie sich an, um kommentieren zu können.

HINWEIS:

Crowdinvestings bieten große Chancen, sind jedoch Risikoinvestments. Im schlechtesten Fall besteht die Gefahr des Verlustes der gesamten Investition, Crowdinvestings sind daher nicht zur Altersvorsorge geeignet. Eine Nachschusspflicht besteht jedoch nicht. Das Risiko kann minimiert werden, indem man als Investor seinen Investmentbetrag auf mehrere Crowdinvestings verteilt und nicht alles in einem Crowdinvesting investiert. Diese Strategie wird häufig von professionellen Anlegern angewandt, da so das Risiko auf mehrere Investments gestreut wird. So können erfolgreiche Investments andere, weniger erfolgreiche Investments ausgleichen.

Bei den Beteiligungen der Companisten handelt es sich um (partiarische) Nachrangdarlehen. Dies sind unternehmerische Beteiligungen mit eigenkapitalähnlichen Eigenschaften. Im Falle einer Insolvenz oder einer Liquidation des Unternehmens werden die Companisten - genauso wie auch alle übrigen Gesellschafter des Unternehmens - erst nach allen anderen Fremdgläubigern aus der Insolvenzmasse oder Liquidationsmasse bedient. Man wird also in einem etwaigen Insolvenz- oder Liquidationsverfahren so behandelt wie jeder andere Gesellschafter des Unternehmens auch.

Die Informationen über die Unternehmen auf der Companisto-Website werden ausschließlich von den Unternehmen zur Verfügung gestellt. Die von den Unternehmen gemachten Prognosen sind keine Garantie für die zukünftige Entwicklung des Unternehmens. Crowdinvestings sind daher nur für Investoren geeignet, die das Risiko eines Totalausfalls des investierten Kapitals verkraften können. Die Entscheidung für ein Investment trifft jeder Investor unabhängig und eigenverantwortlich.

Anbieter und Emittent der Vermögensanlagen sind die jeweiligen Unternehmen. Companisto ist weder Anbieter noch Emittent der Vermögensanlage, sondern ist ausschließlich die Internet-Dienstleistungsplattform.

370

Companisten

100.000 €

Investiert

8,33 %

Angebotene Beteiligung

Investment abgeschlossen

Zu den aktuellen Investmentchancen
Kontaktdaten
Circus Internet GmbH
Langhansstr. 86
13086 Berlin
Deutschland

Telefon: +49 (0)30 9599 9174
E-Mail: info@meinespielzeugkiste.de
Webseite: www.meinespielzeugkiste.de
Hinweis
Der Erwerb dieser Vermögensanlage ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen.

Folgen Sie uns

Kontakt
Ihr Ansprechpartner bei Fragen rund ums Investieren auf Companisto:
Andreas Riedel
Investor Relations

Kostenlose Rufnummer für Investoren

0800 - 100 26 70 (DE)
0800 - 10 02 67 (AT)
0800 - 10 02 67 (CH)

Servicezeiten von Mo-Fr 9-19 Uhr.

Companisto GmbH
Köpenicker Str. 154
10997 Berlin
TÜV geprüftes Online-Portal | Companisto
Quelle: Eigene Recherchen. Hierbei wurde u.a. auf Daten des Bundesverband Deutscher Kapitalbeteiligungsgesellschaften (BVK) zurückgegriffen.
Investoren-Support