EBS Technologies | Updates

Von Team EBS Technologies

Warum ein MedTech-Startup wie EBS Technologies von Anfang an auf den Exit schielt

Öffentlich
Öffentlich
 

 

Liebe Companisten,

wir möchten euch kurz schildern, warum die Chancen auf einen Exit - also der Verkauf an einen Großinvestor - bei EBS Technologies so gut stehen.

 

Erfahrene Wagniskapital-Firmen helfen ihren Beteiligungen, exitfähig zu werden

Der Exit ist für ein MedTech-Startup und seine Investoren das klare Ziel. Betrachtet man die bei EBS geplanten Umsätze von 5,1 Mio Euro im Jahr 2019, können diese allein nicht den Reiz ausmachen, zu investieren. Auch ein EBS-Upside-Szenario mit 19 Mio Euro Umsatz realisiert durch größeren Budgeteinsatz ändert das nicht maßgeblich. Erfahrene und sehr erfolgreiche Wagniskapitalspezialisten wie Earlybird wissen das und unterstützen ihre MedTech-Beteiligungen deswegen gezielt darin, Exitfähigkeit herzustellen.

 

EBS-Technologies | CompanistoEine Auflistung großer Exits von MedTech-Startups in den vergangenen Jahren

 

Medizintechnik-Startups profitieren von einer Besonderheit im Bereich "Forschung und Entwicklung" der großen Medizintechnik-Unternehmen, wie Thom Rasche, Partner bei Earlybird, der international tätigen Venture Capital-Firma, die bereits an EBS Technologies beteiligt ist, erklärt:

"Der Exit in einem Medizintechnikunternehmen - so auch EBS - erfolgt in der Regel über einen Verkauf an ein großes Medizintechnik-Unternehmen. Auf dem beiliegenden Chart sind unterschiedlichste Verkäufe von Unternehmen dargestellt, die bereits vor der amerikanischen FDA-Zulassung (Food and Drug Administration), und nur mit der europäischen CE-Kennzeichnung zu hohen Beträgen verkauft wurden.

Die großen Medizintechnik-Firmen geben sehr viel Geld für Forschung und Entwicklung aus, um ihr Produktportfolio weiterzuentwickeln. Sie überlassen aber gerne die Entwicklung von bahnbrechenden Innovationen kleinen Startups. Es hat sich hier eine Arbeitsteilung eingestellt: Die Startups entwickeln neue Technologien, lassen sie in Europa zu und erreichen eine initiale Kommerzialisierung des Produktes. Dies gilt dann als Beweis, dass die große Vertriebskraft eines internationalen Medizintechnik-Unternehmens mit Außendienstmitarbeitern rund um die Welt das Produkt positionieren und schnell erhebliche Vermarktungserfolge erzielen kann.

Dies ist die Ausgangshypothese einer jeden Investition von Earlybird in medizinische Innovationen, denn die großen Unternehmen sind durchaus bereit, erhebliche Beträge für den Zukauf von Technologien auszugeben, um ihr Wachstum zu sichern, wenn die Risiken reduziert sind: Die Technologie ist zugelassen, erzielt gute klinische Ergebnisse, hat renommierte Wissenschaftler hinter der Technologie versammelt und zeigt in weltweit klinisch hoch anerkannten Märkten erste Umsätze. EBS hat alle diese Voraussetzungen bereits erfüllt und befindet sich demnach nach unserer Ansicht auf einem erfolgreichen (Exit-)Weg.

Crowdfunding durch die Companisten wird dazu beitragen, die Technologie noch weiter zu verbreiten und diesen Exit-Pfad weiter vorzubereiten."

Anhand der oben gezeigten Grafik lässt sich auch erkennen, dass weder eine FDA-Zulassung noch signifikatnte Umsätze für einen Exit wichtig waren. 

 

EBS Technologies bedient gleich zwei Märkte - und ist in beiden Exit-Kandidat

Die richtige Kombination aus einem sehr großen Markt, einer absolut neuartigen, Patent-geschützten Technologie positioniert in einem der aussichtsreichsten Felder der Medizintechnik bestimmen das Investment. Stimmt das Paket, und die Marktentwicklung passt, kann der Exitwert ein Vielfaches der eingesetzten Mittel betragen. EBS Technologies steht in gleich zwei Märkten:

  1. Die Augenheilkunde mit der sehr großen Indikation Glaukom/Grüner Star wird bereits heute in der Kommerzialisierung bedient, während
  2. die Neurologie mit der ebenfalls sehr großen Indikation Schlaganfall direkt vor der kommerziellen Erschließung steht.

Dadurch werden gleich zwei unterschiedliche Gruppen von Übernahmekandidaten aus der Industrie angesprochen, ebenfalls bereits heute interessiert sind Pharmaunternehmen, die sich eine verbesserte Wirkung ihrer Wirkstoffe durch die Kombination mit nicht-invasiver Elektrostimulation ausrechnen. Die durch diverse Patentfamilien geschützte NEXT WAVE™-Technologie mit erteilten Patenten in der EU, den USA und Japan bietet daher eine ideale Plattform, die Therapie sorgfältig und nachhaltig in den Markt einzuführen. Die Qualität dieser Einführung z.B. durch das gezielte Sammeln, Auswerten und Veröffentlichen von Wirksamkeitsdaten, die Durchführung weiterer klinischer Projekte, steht dabei klar im Vordergrund. Genau das ist auch die Kernkompetenz von MedTech-Startups, die Technologie so weit zu etablieren, dass große Unternehmen wie Medtronic oder Johnson & Johnson mit ihrer vollen Marketing- & Vertriebkompetenz übernehmen können. Übernehmen müssen, denn diese auf permanentes Wachstum ausgelegten Großkonzerne können das nur tun, wenn sie regelmäßig Innovationen in dem Markt einführen. EBS Technologies zielt klar auf einen solchen Exit ab. Das jüngste Beispiel aus der Elektrostimulation kommt von Medtronic Inc, die im August Sapiens SBS für geschätzte 200 Mio. $ übernommen haben (mehr dazu hier).

 

Viele Grüße von EBS Technologies



Kommentare

Das Kommentieren ist nur für registrierte Companisten möglich. Bitte melden Sie sich an, um kommentieren zu können.

Hinweis

Crowdinvestings bieten große Chancen, sind jedoch Risikoinvestments. Im schlechtesten Fall besteht die Gefahr des Verlustes der gesamten Investition, Crowdinvestings sind daher nicht zur Altersvorsorge geeignet. Eine Nachschusspflicht besteht jedoch nicht. Das Risiko kann minimiert werden, indem man als Investor seinen Investmentbetrag auf mehrere Crowdinvestings verteilt und nicht alles in einem Crowdinvesting investiert. Diese Strategie wird häufig von professionellen Anlegern angewandt, da so das Risiko auf mehrere Investments gestreut wird. So können erfolgreiche Investments andere, weniger erfolgreiche Investments ausgleichen.

Bei den Beteiligungen der Companisten handelt es sich um (partiarische) Nachrangdarlehen. Dies sind unternehmerische Beteiligungen mit eigenkapitalähnlichen Eigenschaften. Im Falle einer Insolvenz oder einer Liquidation des Unternehmens werden die Companisten - genauso wie auch alle übrigen Gesellschafter des Unternehmens - erst nach allen anderen Fremdgläubigern aus der Insolvenzmasse oder Liquidationsmasse bedient. Man wird also in einem etwaigen Insolvenz- oder Liquidationsverfahren so behandelt wie jeder andere Gesellschafter des Unternehmens auch.

Die Informationen über die Unternehmen auf der Companisto-Website werden ausschließlich von den Unternehmen zur Verfügung gestellt. Die von den Unternehmen gemachten Prognosen sind keine Garantie für die zukünftige Entwicklung des Unternehmens. Crowdinvestings sind daher nur für Investoren geeignet, die das Risiko eines Totalausfalls des investierten Kapitals verkraften können. Die Entscheidung für ein Investment trifft jeder Investor unabhängig und eigenverantwortlich.

Anbieter und Emittent der Vermögensanlagen sind die jeweiligen Unternehmen. Companisto ist weder Anbieter noch Emittent der Vermögensanlage, sondern ist ausschließlich die Internet-Dienstleistungsplattform.

258.825 €

Investiert

684

Companisten

3,67 %

Angebotene Beteiligung

Hinweis
Der Erwerb dieser Vermögensanlage ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen.

Folgen Sie uns

Kontakt
Ihr Ansprechpartner bei Fragen rund ums Investieren auf Companisto:
Andreas Riedel
Investor Relations

Kostenlose Rufnummer für Investoren

0800 - 100 26 70 (DE)
0800 - 10 02 67 (AT)
0800 - 10 02 67 (CH)

Servicezeiten von Mo-Fr 9-19 Uhr.

Companisto GmbH
Köpenicker Str. 154
10997 Berlin
TÜV geprüftes Online-Portal | Companisto
Quelle: Eigene Recherchen. Hierbei wurde u.a. auf Daten des Bundesverband Deutscher Kapitalbeteiligungsgesellschaften (BVK) zurückgegriffen.
Investoren-Support
Um das vollständige Profil von EBS Technologies zu sehen, registrieren Sie sich bitte.
Schon registriert?    Log in