Bitcoin

Bitcoin

Bitcoin ist eine Digitalwährung, die auf der Technologie der Blockchain basiert. Der Name Bitcoin leitet sich von den englischen Worten „bit“ (Zu Deutsch: Binärziffer; kleinste Speichereinheit für Daten) und „coin“ (Zu Deutsch: Münze) ab. Bitcoin (BTC) ist eine Kryptowährung, die auf einem Peer-to-Peer-Netzwerk (P2P) basiert. Die Zahlungen zwischen den Mitgliedern des Netzwerks laufen komplett digital, verschlüsselt und bargeldlos ab.  

Möglich macht dies die dahinter liegende Technologie der Blockchain. Die Blockchain ist ein dezentral verteiltes Datenregister (Englisch: „distributed ledger“), in dem alle Transaktionen erfasst werden und zurückverfolgt werden können, was für ein hohes Maß an Transparenz sorgt. Zugleich ist sie nahezu fälschungssicher. Die Blockchain hat die Transaktionskosten enorm gesenkt und grenzübergreifende Zahlungen in Sekundenschnelle möglich gemacht.

Bitcoin wurde 2008 von einem Internetnutzer unter dem Psyeudonym Satoshi Nakamoto entwickelt. Bis heute ist unklar, wer sich hinter dem Pseudonym verbirgt. Aufgrund seiner Pionierrolle als erste Digitalwährung nimmt der Bitcoin in der Welt der Kryptowährungen die Rolle einer Referenzwährung ein – ähnlich der Rolle des US-Dollars im Weltfinanzsystem.

Bitcoin wird auf verschiedenen Online-Marktplätzen gegen klassische Fiat-Währungen (US-Dollar, Euro, Yen) gehandelt. Der BTC-Kurs wird dabei zumeist in US-Dollar ($), aber auch in Euro (€) angegeben. Zum Zeitpunkt, als dieser Glossarbeitrag verfasst wurde, war 1 BTC etwa 8300 $ bzw. 7000 € wert. Die Marktkapitalisierung der Digitalwährung betrug rund 137,6 Milliarden US-Dollar bei einem täglichen Handelsvolumen von rund 3,3 Milliarden US-Dollar.

Die Gesamtzahl der Bitcoins ist durch den Programmcode auf rund 10 Millionen begrenzt. Neue Bitcoins werden durch einen Prozess namens „Mining“ (zu Deutsch: „Schürfen“) erzeugt. Dabei lösen Computer – vereinfacht gesagt – mathematische Rätsel, die mit der Zeit immer schwerer werden. Somit braucht es immer mehr Rechenleistung, um den nächsten Bitcoin zu erzeugen, weshalb das Mining heute fast ausschließlich von Unternehmen mit riesigen Computer-Netzwerken durchgeführt wird. Das Mining dient nicht nur der Erstellung neue Bitcoins, sondern auch Verarbeitung von Transaktionen im Bitcoin-Netzwerk.

Hinweis
Der Erwerb dieser Vermögensanlage ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen.

Folgen Sie uns

Kontakt
Ihr Ansprechpartner bei Fragen rund ums Investieren auf Companisto:
Andreas Riedel
Investor Relations

Kostenlose Rufnummer für Investoren

0800 - 100 26 70 (DE)
0800 - 10 02 67 (AT)
0800 - 10 02 67 (CH)

Servicezeiten von Mo-Fr 9-19 Uhr.

Companisto GmbH
Köpenicker Str. 154
10997 Berlin
TÜV geprüftes Online-Portal | Companisto
Quelle: Eigene Recherchen. Hierbei wurde u.a. auf Daten des Bundesverband Deutscher Kapitalbeteiligungsgesellschaften (BVK) zurückgegriffen.
Investoren-Support