Weitere Startups
Gesetzlicher Hinweis: Der Erwerb dieser Vermögensanlage ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen. Der in Aussicht gestellte Ertrag ist nicht gewährleistet und kann auch niedriger ausfallen.

BiteBox | Übersicht



BiteBox ist das neue Trend-Snack-Konzept, das Energie für anspruchsvolle Arbeitstage liefert und gesundes Snacken im Büro einfach und bequem macht. Zu unseren Kunden zählen bereits jetzt Google, PayPal und Facebook. “Kaum ein Konzept passt so gut in die heutige Zeit wie das von BiteBox.“ – Wall Street Journal

Eine gesunde Ernährung ist entscheidend für unsere körperliche und geistige Leistungsfähigkeit. Im hektischen Arbeitsalltag, wenn ein Meeting das nächste jagt und das Telefon quasi non-stop klingelt, bleibt oft keine Zeit für eine abwechslungsreiche und ausgewogene Ernährung. Stattdessen greifen viele zu Schokoriegel, Keksen oder Chips. Jedes Jahr werden mehr und mehr Produkte „on-the-go“ verspeist.

Dies zeigt sich vor allem am stark wachsenden Markt für Knabberartikel (+8,5% Wachstum pro Jahr) und im Convenience Food-Bereich (+13% Wachstum pro Jahr). Parallel geht der gesellschaftliche Trend in Deutschland zu einer natürlicheren, gesünderen Ernährung. Genau diese beiden Tatsachen bilden die Grundlage für den Erfolg von BiteBox (www.bitebox.com). Mit der BiteBox bieten wir unseren Kunden eine bequeme und gesunde Snackalternative. Wir nennen es „Office Survival Food“ und es steht für natürliches und ausgewogenes Snacken im Arbeitsalltag.

Im Kern versorgen wir „Office Warriors“ mit natürlichen, gesunden Snacks, verpackt in kleinen handlichen Schälchen, die sich hervorragend für den Verzehr am Schreibtisch eignen. Von außergewöhnlichen Nussmischungen über exotische Trockenfrüchte und knackige Cracker bietet BiteBox eine Auswahl von über 40 Snackmixen, die sich zusätzlich mind. 6 Monate lagern lassen, ohne an Qualität zu verlieren.

 Eine kleine Auswahl von einigen unserer über 40 Snacks

Knusprige Ananas, mit Wein und Zimt umhüllte  Kürbiskerne oder feurige Erdnüsse: Die Snacks von BiteBox sind alles andere als 0815 Öko-Studentenfutter! Jeder Mix garantiert ein intensives geschmackserlebnis, ein bisschen gutes Gewissen, sowie superkräfte, die aber jeder für sich selber herausfinden muss.

Mit unserem „Office Survival Food“ haben wir allein im November 2013 einen Umsatz von 50.000 Euro generiert.

Auch wenn wir schon über 7500 Verbraucher (B2C) im Abo mit leckeren Snacks bedienen konnten liegt unser Hauptaugenmerk auf Firmenkunden.

Unternehmen bestellen unsere BigBiteBox (siehe Bild unten) gegen Rechnung, erhalten diese via Paketdienst und positionieren sie in ihren Kaffeeecken, Kantinen oder direkt in Nähe der Schreibtische.  Die Mitarbeiter bedienen sich selbständig nach Bedarf. Jedem Arbeitgeber ist es hierbei selbst überlassen ob er seinen Mitarbeitern die Snacks kostenlos zur Verfügung stellt oder ob die Mitarbeiter über eine Vertrauenskasse selber bezahlen.

 Die BigBiteBox für Firmenkunden in ihrem Element... im Büro

Dass sich eine ausgewogene Ernährung positiv auf die Leistungsfähigkeit auswirkt haben bereits über 600 Unternehmen erkannt und sind deshalb Kunden von uns geworden, darunter so prominente Kunden wie Google, Facebook und PayPal.

Diese und über 600 weitere Unternehmen sind Kunden von BiteBox

Auch für weiteres Wachstum sind wir sehr gut aufgestellt. Unsere Investoren haben zusammen einen mittleren sechsstelligen Betrag in BiteBox investiert. Einer unserer Investoren ist die Kluth KG, einer der Marktführer im Nuss und Trockenfrucht Bereich. Mit Kluth bietet sich für uns in Zukunft die Möglichkeit, einen Teil unserer Snackschalen zu produzieren und unsere Produktionskosten deutlich zu senken.  Ausgestattet mit hochmodernen, automatischen Abfüllmaschinen, einem vollautomatischen Hochregallager mit über 14.000 Paletten Stellplätzen kann man sich keinen besseren Partner für ein rasantes Wachstum vorstellen.

Seitdem es die BiteBox gibt konnten wir insgesamt schon mehr als 500.000 Snackschalen verkaufen.

Insgesamt haben wir allein in den letzten 12 Monaten bereits über 400.000,00 € Umsatz gemacht – Tendenz weiterhin stark steigend.

Unser monatlicher Umsatz  hat sich von 30.000 € im Januar auf 45.000 € im Oktober gesteigert

 

Da unser Produkt so gut in die heutige Zeit passt und immer mehr Unternehmen auf uns Aufmerksam werden, konnten wir innerhalb von nur 10 Monaten unseren Firmenkundenstamm von knapp 150 auf über 600 erhöhen und den Umsatz in diesem Bereich von 10.000,00 € pro Monat auf 35.000,00 € pro Monat mehr als verdreifachen!

Unser monatlicher Umsatz mit Firmenkunden hat sich von Januar bis Oktober mehr als verdreifacht

 

Da der Markt in dem wir uns bewegen in den letzten Jahrzehnten nur wenige innovative Konzepte hervorgerufen hat rennen wir nicht nur bei Kunden offene Türen ein, sondern auch die Presse ist ein Fan der BiteBox. Wir erscheinen fast monatlich in den Medien wie z.B. Anfang diesen Jahres mit einem vollen Titelbild Feature im Handelsblatt.

BiteBox auf der Titelseite des Handelsblatts

B2B: Die Big BiteBox für Unternehmenskunden

Gerade im Büro gehören Heißhungerattacken und der damit einhergehende Griff zu ungesunden Snacks für viele zum normalen Arbeitsalltag. Egal ob Meetingraum, Kantine oder Pausenküche, überall im Büro lauern ungesunde Snackfallen! Nur ein Grund dafür, warum BiteBox eine stylische Snacklösung für Unternehmenskunden entwickelt hat, die Big BiteBox!

 BiteBox: regelmäßige Neueinführungen sorgen für große Abwechslung

Die designte Big BiteBox ist vor allem auch ein stylisches Möbelstück, das in jedes moderne Büroambiente passt. Produziert wird die Big BiteBox übrigens von den Mitarbeitern der Behindertenwerkstadt „Elbe - Werkstätten Hamburg“, die bis zu 200 Boxen pro Monat für uns produzieren können.

Die Big BiteBox kann als Starterpaket mit 90 Schälchen aus 18 verschiedenen Mixen bestellt und mit dem eigenen Firmenlogo bedruckt werden. Den Inhalt der Box können die Kunden entweder selbst bestimmen oder aus drei verschiedenen Füll-Varianten (Best-Of-Box, Schlemmer-Box oder Light-Box) wählen.

Die Nachbestellung erfolgt durch den Kunden bequem per E-Mail, Telefon oder im Online-Shop. Auch hier kann der Nachfüll-Service individuell angepasst werden – so kann beispielsweise auch ein automatischer Nachfüll-Zyklus vom Kunden bestimmt werden.

Das Starterpaket mit 90 Snacks kostet 90,- Euro netto, zuzüglich Pfand für die Big BiteBox. Ob der Kunde die Big BiteBox seinen Mitarbeitern kostenlos zur Verfügung stellt oder diese einen kleinen Obolus dafür zahlen, legt jeder Kunde selbst fest. Die Big BiteBox bietet Unternehmen eine tolle Möglichkeit, das bestehende Snack-Angebot in Kantinen zu verbessern. Sie ist ebenfalls eine gesunde, vielseitige und stylische Alternative zum sonst üblichen Kekssortiment in Konferenzräumen, auf Seminaren, Workshops oder bei Veranstaltungen.

Unsere Firmenkunden beliefern wir mit der Big BiteBox und unseren Snacks über den Postweg, in den allermeisten Fällen ohne Zwischenhändler. Das heißt, wir müssen keine Marge an Supermärkte oder andere Großhändler abgeben und erzielen so einen sehr guten Deckungsbeitrag von 40% auf unsere Snacks und können dennoch unseren Firmenkunden faire Preise anbieten.

Die große Auswahl und hohe Qualität unserer Produkte sorgt dafür, dass unsere Kunden regelmäßig bei uns Snacks nachbestellen. So kam bereits ein Drittel unserer Kunden mindestens 5-mal oder öfter in den Genuss unserer leckeren Snacks. Aufgrund dieses sehr guten Wertes liegt unser Customer-Lifetime-Value (also der Betrag, den ein Kunde im Durchschnitt während seiner Kundenbeziehung bei uns ausgibt) bei hervorragenden 263 €.

Da unser Customer-Lifetime-Value von 263 € deutlich über unseren Kundenaquisitionskosten von 49 € liegt, sind wir auf Kundenebene bereits profitabel.

 BiteBox Key Facts

Die kleine BiteBox für Privatkunden

Für Privatkunden bietet BiteBox unter anderem ein bequemes und innovatives Abosystem. Nach erfolgreicher Registrierung können Privatkunden die Snacks bequem online von „Liebe ich“ bis „Mag ich nicht“ bewerten und festlegen, in welchem Rhythmus (jede Woche oder alle zwei Wochen) sie die kleine BiteBox geliefert bekommen möchten.

Die originale BiteBox

Die Box wird dann regelmäßig per Post an den gewünschten Ort geliefert. Die Kosten pro Box liegen bei 5,99 EUR inklusive Versandkosten. Eine Mindestlaufzeit gibt es nicht: Die BiteBox kann jederzeit abbestellt oder Liefertermine ausgesetzt werden, zum Beispiel während der Urlaubszeit. Das Online-Bewertungssystem stellt sicher, dass jede Box individualisiert ist und somit den jeweiligen Vorlieben der Kunden entspricht. Der Kunde wird jede Woche mit einer auf seine Vorlieben abgestimmte Snack-Kombination überrascht.

Der Inhalt einer Box umfasst vier verschiedene Schälchen à 10g bis 60g. Die Wiederbestell-Rate (Retention Rate) im Endkunden-Abo liegt bei sehr erfreulichen 97%. Der Fokus unserer Marketing-Aktivitäten liegt dennoch auf dem noch lukrativeren Firmenkunden-Segment.

Die Fitness BiteBoxen

Wir bieten außerdem drei verschiedene Fitness-Boxen mit jeweils unterschiedlichen Schwerpunkten an. Jede Box enthält, wie die normale kleine BiteBox, vier unterschiedliche Snacks. Die Snacks der FeelGood Box sind beispielsweise kalorienarm, die der Pre-Workout Box enthalten vor allem hochwertiges pflanzliches Eiweiß und die Mixe der Post-Workout Box liefern viele Kohlenhydrate. Jede Box kann einzeln über den Shop bestellt werden und kostet 5,99 Euro.

Die Fitness BiteBoxen sind in unserem Online Shop erhältlich.

Die Fitnessboxen: Pre-Workout, Post-Workout, Feel-Good Box

Die BiteBox zur Weihnachtszeit

In der Weihnachtszeit bieten wir zusätzlich zwei weitere Produkte an. Zum einen den BiteBox-Adventskalender in zwei unterschiedlichen Designvarianten und jeweils 24 verschiedenen Snacks, verpackt in einer hochwertigen Kartonage. Preis: 39,90 EUR/Kalender.

Zum anderen die Weihnachts-BiteBox mit vier festgelegten Snacks und kleinem Gedicht in der Kartonage. Peis: 6,94 EUR/Box.

Das BiteBox Weihnachtsangebot

Das BiteBox-Qualitätsversprechen

 

 

Bei der Auswahl unserer Snacks achten wir vor allem auf Qualität und Natürlichkeit der verwendeten Zutaten.

Das BiteBox-Qualitätsversprechen garantiert, dass unsere Snacks frei von Geschmacksverstärkern, Konservierungsstoffen (wie z.B. Schwefel) oder künstlichen Farbstoffen sind und selbstverständlich auch keine Gentechnik enthalten.

 

Transparenz statt Ungewissheit

Auf jeder Snack-Schale stehen die Nährwerte sowohl pro 100g als auch pro Schale und die Zutaten des jeweiligen Snacks. Auf unserer Webseite finden unsere Kunden darüber hinaus Informationen zu Herkunft unserer Zutaten sowie die Möglichkeit, die Snacks nach verschiedenen Filteroptionen (z.B. vegane Mixe, vegetarische Mixe, laktosearme Mixe etc.) einzuteilen.

Ausgewogenheit statt Verzicht

Bei der Entwicklung der Snacks achten wir außerdem auf eine sinnvolle Ausgewogenheit der Zutaten. So haben wir uns bewusst dafür entschieden, auch die ein oder andere nicht ganz so gesunde Zutat mit in unser Sortiment aufzunehmen. Wir sind der Meinung: Strikte Verbote, wie z.B. „keine Schokolade“, hält man meist nicht durch und am Ende führen sie eher zu Frust und schlechter Laune, weil man es „mal wieder“ nicht geschafft hat, sie einzuhalten. Außerdem wissen wir: Gerade im hektischen Büroalltag muss es eben auch mal ein bisschen Schokolade sein.

Trotzdem gibt es bei uns keinen reinen Schokoladenmix, sondern wenn Schokolade, dann immer nur in Kombination mit gesunden Zutaten, wie z.B. Nüssen oder Früchten.

 

2011 legte Nestlé eine umfassende Studie über das Ernährungsverhalten in Deutschland vor: “So is(s)t Deutschland”. In dieser Studie wurde analysiert, welchen Einfluss gesellschafltiche Trends, wie z.B. erhöhte Mobilität, auf das Ernährungsverhalten haben.

Demnach ist eine der wichtigsten Veränderungen des Alltags, die zur Zeit stattfindet, die suksessive Entstrukturierung der Tagesabläufe. Gegessen wird, wenn Zeit dafür ist. Anstatt “3 Mahlzeiten am Tag” geht der Trend zum “Snacking” und “Out-of-Home” Verzehr.

Darüber hinaus wird vermehrt auf gesunde und natürliche Ernährung geachtet, während die Preissensibilität zurück geht. Diese Entwicklungen sind Gründe dafür, dass der Knabberartikel-Markt in Deutschland als einer der wenigen Lebensmittel-Bereiche ein starkes Wachstum aufzeigen kann. Das Marktvolumen ist von 2011 bis 2012 um +8,5% von 802 auf 870 Mio. Euro gestiegen und der Pro-Kopf-Verbrauch von Knabberartikeln in Deutschland nimmt stetig zu:

Pro-Kopf-Verbrauch von Knabberartikeln in Deutschland

Durch die unregelmäßigen Tagesabläufe wird gerade das Office immer mehr zu einem Ort, an dem vor allem die jungen Leistungsträger viel Zeit verbringen und an dem nicht nur Lunch gegessen wird, sondern auch ein Nachmittagssnack gang und gäbe ist.

Aber nicht nur bei den Arbeitnehmern steigt der Bedarf, auch bei den Arbeitgebern rückt das Thema „gesunde Ernährung“ in den Fokus. Burnout- und Depressionspräventation sind mittlerweile in jeder größeren Firma ein Thema und werden mit umfangreichen Bewegungs- und Ernährungsangeboten bekämpft. BiteBox bietet somit vor allem Firmen die Möglichkeit, ihre Mitarbeiter in Form von natürlichem, gesünderem Snacken zu unterstützen.

BiteBox ist industrieübergreifend für über 600.000 Betriebe mit über 23 Mio. Mitarbeitern relevant, während der Hauptfokus auf den 83.000 Betrieben in Deutschland mit über 50 Mitarbeitern liegt.

Seit Mai 2012 haben bereits über 600 Geschäftskunden bei uns bestellt. Darunter auch so prominente (und als wegweisend geltende) Kunden wie Facebook, Google oder PayPal.

Dazu haben wir seit Beginn der BiteBox über 7.500 Endkunden im Abo bedienen können. Insgesamt haben wir so bereits über eine halbe Millionen Snackschalen in ganz Deutschland verkauft.

Unsere Firmenkundenanzahl hat sich seit Januar 2013 bereits fast vervierfacht

Zu den ersten Kundengruppen zählten Agenturen (The Scope, Jung von Matt, Exozet), Startups (Honestly, AirBnB, mobilesuite)  und Tech-Unternehmen (Google, Facebook, PayPal, Stoeger IT, Wooga, O&O Software).

Nach einigen Monaten wurden auch Caterer (Eurest, Sodexo, Apetito, FoodAffairs) auf uns aufmerksam, die viele Kantinen betreiben und große Firmenkunden bewirten. Seitdem ist die Big BiteBox auch in Konzernen wie Siemens, SAP, Bosch und der Deutschen Post zu finden.

In den letzten 1 ½ Jahren hatten wir die Möglichkeit, viele Marketingkanäle und Aktivitäten methodisch zu testen, um den effektivsten Mix für die Akquisition unserer B2B- und unserer B2C-Kunden zu finden.

Als übergeordnetes Ziel stehen bei uns niedrige Kundenakquisitionskosten bei den für uns gut messbaren Aktivitäten (also niedrige Ausgaben, um einen Kunden zu gewinnen). Unser Hauptaugenmerk gilt vor allem dem Facebook-Marketing, Google AdWords-Kampagnen, E-Mail-/Newsletter-Marketing, Couponing und Kooperationen mit anderen Unternehmen mit vergleichbarer Zielgruppe. Diese Aktivitäten werden durch ein durchdachtes Content-Konzept, gut getimte PR und Messebesuche unterstützt.

Bei Facebook wechseln wir zwischen Community Building-Aktivitäten, die eher spielerische Elemente des Büroalltags aufgreifen, und den klaren Hinweisen auf unsere Produkte und Angebote. Hier ist vor allem interessant zu erwähnen, dass sich auch Firmenkunden-Entscheider über diesen Kanal sehr gut ansteuern lassen.

Unsere Google AdWords-Kampagnen richten sich nach den Themen, die wir durch unser Content-Konzept aktuell halten. Dies kann sich auf etwas Saisonrelevantes wie einen Adventskalender beziehen oder  ein Thema, wie z.B. „Fitness“ besetzen.

E-Mail-/Newsletter-Kampagnen finden bei uns regelmäßig statt, um Bestandskunden über Neuheiten zu informieren oder um neue Kundengruppen zu erschließen, für die ein Thema (z.B. Fitness) besonders relevant ist.

Couponing nutzen wir vor allem im Endkunden-Bereich. Mit jeder Abo-BiteBox bekommen unsere Kunden einen Rabattcode, den sie ihren Freunden weitergeben können und mit dem er/sie die erste Box zum halben Preis erhalten kann. Mit unserem Couponing unterstützen wir den prominenten word-of-mouth-Verbreitungsmechanismus.

Als weiteres gut messbares Marketing-Instrument hat sich der Flyer/Produktaustausch mit anderen aufstrebenden Unternehmen bewährt. Sowohl im B2C- wie auch im B2B-Bereich gibt es kaum eine günstigere Möglichkeit, potentiellen Neukunden seine Idee und seine Produkte näher zu bringen.

Es gibt keinen direkten Wettbewerber mit demselben Konzept, allerdings gibt es natürlich im Bereich „Nüsse“ und „Trockenfrüchte“ sowohl im E-Commerce als auch im stationären Einzelhandel Wettbewerber.

Zu den klassischen Marken im Einzelhandel zählen Kluth und Seeberger. Die klassischen Einzelhandelsmarken kommen für uns jedoch auch als Partner oder als möglicher Exit-Kanal in Betracht. So hat sich beispielswiese Kluth an BiteBox beteiligt, was natürlich interessante strategische Kooperationsmöglichkeiten bietet.

Spezieller wird der Markt der Büroversorgung. Zu unseren direkten Wettbewerber gehören in diesem Segment Snackbox und Snackbär, die ebenfalls Büros direkt beliefern. Jedoch arbeiten die genannten Mitbewerber nicht mit eigenen Foodmarken, sondern stellen ihr Portfolio aus verschiedensten Convenienceprodukten großer Foodhersteller wie z.B. Nestlé, Mars & Mondelez zusammen.

Letztendlich verfügt keiner dieser Anbieter über ein vergleichbares Konzept, das Kunden am Arbeitsplatz mit natürlichen und gesunden Snacks versorgt. Die BiteBox nimmt Abstand von den bisherigen Büroversorgern und positioniert sich in der Nähe der Natural Food Brands und schafft durch den Einsatz im Büro einen deutlichen Mehrwert.

Vom Wettbewerb unterscheiden wir uns durch unsere Ausrichtung, unsere Qualität und unsere Produktpalette:

  • Das BiteBox-Qualitätsversprechen: Ohne Geschmacksverstärker, ohne Konservierungsstoffe (wie z.B. Schwefel), ohne künstliche Farbstoffe, ohne Gentechnik!
  • Auswahl an Snacks: mehr als 40 einzigartige Snack-Mischungen im Angebot. Von frischen Frucht-Mischungen bis zu salzig scharfen Nüssen bieten wir eine breite Auswahl, die in der Form in keinem Supermarkt erhältlich ist.
  • Convenience: Snacks abgepackt in Schalen, die man praktisch neben den Computer platzieren kann, ohne dass die Snacks herauspurzeln.
  • Genau die richtige Menge für einen Snack. Der Rest der Industrie ist hauptsächlich auf Flachbeutel in deutlich größeren Gebinden ausgelegt.
  • Marke: BiteBox Office Survival Food. Keine andere Marke hat sich bis jetzt als „der gesunde Office Snack“ positioniert.

 

Von Links: Philipp Festge, Maximilian Festge

BiteBox wurde von Mari, Marc, Philipp und Max gegründet. Max und Philipp wirbeln als Geschäftsführer, während Marc und Mari dem Unternehmen als Unterstützer und Gesellschafter zur Seite stehen.

Das BiteBox Team hat außerdem noch vier talentierte Angestellte im Head Office, einen vielseitigen Produktionsleiter mit 15 fleißigen und flexiblen Arbeitern.

Philipp Festge ist Mitgründer und Geschäftsführer. Er kümmert sich leidenschaftlich um Operations, Financials, Vermarktung und zusammen mit Max um die Strategieausrichtung von BiteBox.

Max Festge ist ebenfalls Mitgründer und Geschäftsführer. Mit einer gehörigen Portion Enthusiasmus entwickelt er Angebote für Firmenkunden und sorgt sich um das Marketing. Dabei legt er besonderes Augenmerk auf Kundenzufriedenheit, Produktentwicklung, Pricing und den Vertrieb an Firmenkunden.

Marie-Theres Müller ist unsere Assistentin der Geschäftsführung. Sie pflegt einen engen Kontakt zu unseren Kunden, wickelt alle Aufträge ab und hat einen ganz engen Draht zur Produktion. Sie ist ein wahres Organisationstalent und gehört seit knapp einem Jahr Vollzeit zum BiteBox-Team.

Laura Medjeral ist Ökotrophologin und stellt alle BiteBox-Mixe zusammen. Laura ist außerdem zuständig für die Qualitätssicherung, setzt Qualitätsstandards fest, liefert nebenbei noch Inhalte für die Social Media-Aktivitäten von BiteBox und antwortet auf alle ernährungswissenschaftlichen Fragen unserer Kunden.

Tom Oczadly ist unser Akquise-Künstler. Als Praktikant hat er neue attraktive Firmensegmente identifiziert und diese gezielt angesprochen. Nachdem sein Praktikum zu Ende gegangen ist, blieb uns Tom erhalten und kümmert sich um unser E-Mail-Marketing in Form von Newslettern.

Sven Gabriel hat BiteBox ein Gesicht gegeben. Die CI und das komplette Look and Feel der Marke stammt aus der Feder dieses hochtalentierten Designers.

Arne Gabriel ist unser IT-Spezialist, der das BiteBox-Backend, die Webseite und den Online Shop ausbaut und verwaltet.

Jan Henric Buettner ist Serien-Unternehmer und Investor. 1994 gründete er AOL Europe und entwickelte ab 1999 mit BV Capital / eVentures eine der größten, weltweiten Venture Capital Fonds-Plattformen. 

Herbert Kluth (Kluth KG) ist eine Traditionsmarke im Bereich Nüsse und Trockenfrüchte und einer der führenden Hersteller für den Einzelhandel in Deutschland.

Rainer Mertens ist ehemaliger geschäftsführender Gesellschafter des Familienunternehmens permaclean. Als Privatier beteiligt er sich an Internet-Startups sowie an Dienstleistungsunternehmen.

 

Unser großes Ziel: wir wollen der Nummer 1 Snack in Büros werden!

 

Was wir bisher erreicht haben:

  • Über 600 Firmen als Kunden gewonnen, darunter große Namen wie Google, Paypal oder die Deutsche Post.
  • Umsatz in den letzten 12 Monaten: >400.000 EUR.
  • Geringe Kundenaquisitionskosten im Firmenkundensegment von aktuell knapp 50 EUR.
  • Customer Lifetime Value von Firmenkunden von über 260 EUR.
  • Über 7.500 Privatkunden als Abo-Kunden gewonnen. Mehr als 60.000 BiteBoxen mit 4 Snacks an Privatkunden versendet.
  • Aufbau einer eigenen effizienten Produktionsstätte.
  • Gewinnung eines strategischen Partners, der einer der führenden Nuss- und Trockenfruchtherstellern im deutschen Einzelhandel ist.
  • Mit unserem Partner haben wir die Möglichkeit geschaffen, 30.000 BiteBox Snacks pro Tag zu produzieren.
  • Community von über 13.500 aktiven Facebook Fans.

 

Unsere nächsten Meilensteine

  • Einführung von einer BiteBox- Lösung für Konferenz- und Meetingräume. Tischaufsteller sind bereits entwickelt und der Launch findet Anfang 2014 statt.
  • Verdoppelung des Umsatzes im Jahr 2014 auf über 800.000 EUR.
  • Skalierung der Produktion und Verlagerung zu unserem strategischen Partner.
  • Neue Angebote für besondere Ereignisse wie Ostern oder Valentinstag schaffen.
  • Kooperationspartner im Vertrieb auf- und ausbauen, z.B. mit Werbemittelhändlern und Lieferanten für Bürobedarfsartikel.
  • Verstärkte Marketing-Aktivitäten zur Neukundengewinnung.
  • Aufbau eines kleinen, aber feinen Vertriebs-Teams von 2-4 Mitarbeitern.

Gibt es etwas wie Companisten Euch konkret unterstützen können?

 

  • BiteBox in das eigene Unternehmen hineintragen, das heißt konkret die Snacks im Unternehmen vorstellen und den Entscheidungsträgern ans Herz bzw. in den Mund legen. Falls sich ein Caterer über die Verpflegung im Unternehmen kümmert, gezielt die richtige Ansprechperson über BiteBox informieren.
  • Vermittlung von Kooperationspartnern. Falls ein Companist gute Kontakte hat, dann wäre es hilfreich, einen Draht zu potentiellen Kooperationspartnern herzustellen, z.B. Kaffeelieferanten von Firmen, Betreiber von Snackautomaten in Firmen etc.
  • Trommelt, was das Zeug hält: das überzeugendste Verkaufsargument ist die persönliche Weiterempfehlung. Alle Kanäle dürfen genutzt werden um Freunde und Kollegen auf uns aufmerksam zu machen: rede über uns, share, like und tweet.

Kontaktdaten:

BiteBox GmbH
Leinpfad 60b
22299 Hamburg

Tel: +49 - 40 - 78 07 3001
E-Mail: investor-relations@bitebox.com
Web: www.bitebox.com

Companisto
Um das vollständige Profil von BiteBox zu sehen, registrieren Sie sich bitte oder loggen Sie sich ein.
Jetzt registrieren
Schon registriert?   

Hinweis

Der Erwerb der angebotenen Wertpapiere und Vermögensanlagen ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen. Der in Aussicht gestellte Ertrag ist nicht gewährleistet und kann auch niedriger ausfallen. Ob es sich um ein Wertpapier oder eine Vermögensanlage handelt können Sie der Beschreibung der Investitionsmöglichkeit entnehmen.
Kontakt
Bei Fragen rund um das Investieren auf Companisto wenden Sie sich bitte an unser Service-Team:


Kostenlose Rufnummer für Investoren aus Deutschland:
0800 - 100 267 0

Companisto-Servicerufnummer:
+49(0)30 - 346 491 493

Wir sind Montags bis Freitags von
9 – 18 Uhr für Sie erreichbar.