News RSS FEEDRSS FEED

By Companisto

Startup Crunch Time: ALBA Berlin-Geschäftsführer Marco Baldi im Interview

Public
Public
 

Am 30.11. veranstalten der Basketball-Bundesligist ALBA BERLIN und Companisto gemeinsam in der o2 World die "Startup Crunch Time" (mehr dazu hier). 30 Gründer haben am Rand der Begegnung ALBA BERLIN - Eisbären Bremerhaven die Gelegenheit, sich mit Marco Baldi, Geschäftsführer von ALBA BERLIN, zu Herausforderungen des Unternehmertums auszutauschen und mit spannenden Gründern der Startup-Szene und der Geschäftsführung von ALBA BERLIN zu netzwerken. Marco Baldi, selbst ehemaliger Bundesligaprofi, freut sich schon auf die Zusammenkunft mit den Gründern und stand Companisto Rede und Antwort.

 

Hallo, Marco! Vor deiner Zeit als ALBA-Manager warst du selbst aktiver Basketballer. Welche Eigenschaften haben dich als Spieler ausgezeichnet?

Mit nur 1,83m Körpergröße ist man im Basketball ein Point Guard, wenn man halbwegs erfolgreich sein will. Seine wesentliche Aufgabe ist, die taktischen Vorgaben auf dem Feld umzusetzen und das Tempo zu bestimmen. Ein guter Point Guard stabilisiert sein Team und macht seine Mitspieler besser. Ich persönlich war auch ein ziemlich hartnäckiger Verteidiger.

 

Hast du davon auch als Unternehmer profitiert, gibt es da Übertragungen?

Ich habe vom Teamsport insgesamt enorm viel gelernt. Eher unbewusst, spielerisch eben. Teamfähigkeit, Kommunikation, Flexibilität, Hartnäckigkeit, Kreativität, Disziplin, Hingabe. Alles enorm wichtige Tugenden, die für die Umsetzung von Visionen sehr wichtig sind.

 

Gibt es rückblickend eine Erfahrung, ein Erlebnis, das für dein Verständnis von Unternehmensführung maßgeblich prägend war?

Das eine alles prägende Erlebnis gab es nicht. Eher ein Sammelsurium an Erfahrungen und Blickwinkeln, die eigentlich erst nach meiner aktiven Laufbahn so richtig ins Bewusstsein gelangten. Wenn man aus dem Nichts einen Profiklub aufbaut, stellt man sich viele Fragen und braucht schnelle Antworten. Das schärft dann das Bewusstsein. Zusätzlich kam nach kurzer Zeit mit Dieter Hauert ein Präsident an Bord, von dessen Skills und Erfahrung ich sehr profitieren konnte.

 

Wie kam die Idee zur Startup Crunch Time zustande?

Basketball ist ein junger, kreativer Sport. Wir interessieren uns für Menschen, die eine Idee oder Vorstellung haben und ihr Schicksal in die eigenen Hände nehmen. Unser Klub ist gerade einmal 24 Jahre alt. Wir stehen und standen in unserer Entwicklung vor immer neuen Herausforderungen, wie jeder, der selbständig etwas schaffen möchte und dafür auch Risiken eingeht. Hier einen Austausch zu generieren, dürfte sehr interessant und fruchtbar sein.

 

Was können Startups von der Startup Crunch Time erwarten und was versprichst du selbst dir davon?

Einen Blick hinter die Kulissen von ALBA und der o2 World sowie einen Einblick in die Entwicklung eines Charlottenburger Basketballvereins hin zu einem international anerkannten, erfolgreichen Sportunternehmen.

 

Das Ziel der Startup Crunch Time ist also …?

…uns kennenzulernen, sich auszutauschen und Berlin weiter zu beleben!

 

Vielen Dank für das Interview, Marco!

 

Achtung: Gründer können sich noch bis heute, den 22.11., unter https://www.companisto.com/crunchtime für die Startup Crunch Time bewerben!

 

 



Comments

Only registered Companists can comment. Please log in to leave a comment.

Twitter
Please note
The acquisition of this asset involves considerable risks and can lead to the complete loss of the assets used.

Follow us

Contact Us
Your contact for all questions about investing on Companisto:
Andreas Riedel
Investor Relations

Toll-free phone number for investors

0800 - 100 26 70 (DE)
0800 - 10 02 67 (AT)
0800 - 10 02 67 (CH)

Service hours Mo-Fr 9 a.m.- 7 p.m.

Companisto GmbH
Köpenicker Str. 154
10997 Berlin
TÜV geprüftes Online-Portal | Companisto
Source: Own research. Based on data from the German Private Equity and Venture Capital Association - BVK, among others.
Investor Support