More Startups
This investment carries considerable risks and may lead to a loss of the entire assets invested. Projected returns cannot be guaranteed and may be lower than expected.

Ludufactur | Companists

Invested
Investor
Sort by: Amount | Date
50€
31 August 2012
Mathias Loading (Stendal) Germany
50€
31 August 2012
Thomas Loading (Berlin) Germany
  noch mal nachgelegt, haut rein!  
50€
31 August 2012
Frieder Loading (Köln) Germany
  ich glaube an die Geschäftsidee, weil offline und online der Trend zu mehr Personalisierung geht. Bei Ludufactur scheint man das konsequent umzusetzen. Ich bin sehr gespannt!  
50€
31 August 2012
Oliver Loading (Baden-Württemberg) Germany
50€
31 August 2012
Thomas Loading (Köln) Germany
45€
27 October 2012
Astrid Loading (Ronnenberg) Germany
  Ich glaube ganz fest an Euch und Eure Idee!!!
Als Kartenspiel auch interessant ...und finanzierbar...für Abschlußklassen.  
45€
31 August 2012
Sebastian Loading (Thüringen) Germany
40€
06 October 2012
Björn Loading (Baden-Württemberg) Germany
40€
15 September 2012
Jakob Loading (Nordrhein-Westfalen) Germany
  Gutes Gelingen,
vielleicht sieht man sich auf der Spielemesse in Essen.
Grüße  
40€
02 September 2012
Ihssan Loading (Berlin) Germany
  mir gefällt die Idee sehr. Ich bin gerne bei euch als Kunde und als Investor. Ich freue mich auf noch mehr Spiele...  
35€
25 October 2012
Katrin Loading (Berlin) Germany
35€
01 September 2012
Daniel Loading (Hannover) Germany
30€
31 October 2012
Christian Loading (Berlin) Germany
30€
29 October 2012
Manuel Loading (Nürnberg) Germany
30€
24 September 2012
Martin Loading (München) Germany
30€
17 September 2012
Juliane Loading (Hamburg) Germany
  Super Idee! Toi Toi Toi!  
30€
15 September 2012
Lennart Loading (Kiel) Germany
  Hallo Ludufactur-Team,

also ich muss zugeben, dass ich als ich über den Companisto-Newsletter von eurem Konzept erfuhr, dachte ich zunächst nicht, dass es hierfür einen Markt geben könne.

Aber nach genauerer Betrachtung eures Konzepts und eurer Website muss ich zugeben, dass ihr euch das echt gut überlegt habt. Der Markt ist natürlich nicht riesig, aber wenn ihr den für euch alleine habt, kann da ja eigentlich nichts schiefgehen… Toi, Toi, Toi…

Schade, dass es hier bislang so zurückhaltend läuft...

Einige Ideen / Ansätze habe ich dazu noch. Ich hoffe ihr lest das und vielleicht hilft euch ja einiges:

1.) Sehr wichtig finde ich, dass ihr euch nicht so sehr darauf versteift, dass die kaufenden Kunden auch selbst die Spiele personalisieren. Da es sich bei diesem Vorgang an sich schon um einen sehr persönlichen mit viel positiven Empfindungen verbundenen Prozess handelt, würde ich zum Beispiel gerne dieses Erlebnis, des sich selbst sein Spiel schaffens, verschenken. Ihr müsstet euch unbedingt den Gutscheinmarkt erobern.

Eventuell könntet ihr hierbei auch den stationären Handel als zusätzlichen Absatzweg auftun. Wie wäre es zum Beispiel mit einer interessanten Verpackung in Spielegröße die einen Gutschein enthält für „Dein persönliches Spiel“. Diese könnte in regulären Spielwarengeschäften verkauft werden, wo man auch typischerweise nach Spielen sucht. Viele unentschlossene Käufer könnten darin einen Mehrwert sehen.

Es wäre nicht notwendig sich Gedanken zu machen welches Spiel der Beschenkte denn bevorzugt und trotzdem wäre das Geschenk mehr als nur ein Gutschein. Sicherlich könnte dies das Interesse von Spielwaren-Großhändlern oder auch von großen Ketten wecken.

Kleinere Spielwarenläden deren Platz nicht ausreicht, könnten mit kleinen Displays beispielsweise für den Kassenbereich bestückt werden. Diese würden kleinere Versionen der Gutschein-Kartons enthalten oder Werbeflyer mit Gutscheincodes, deren Nutzung dem jeweiligen Händler wiederrum eine Provision einbringt.

Die verschieden Varianten könnte man auch über Absatzwege wie Amazon oder Ebay vertreiben…

2.) Um auch Spontankäufer oder solche mit nicht so großem Budget anzusprechen solltet ihr euch auch überlegen, ob es nicht Möglichkeiten gibt dem Käufer mehr Freiheit bei der Auswahl der verwendeten Materialien anzubieten. Auch solltet ihr statt eines Preises zzgl. Versand lieber einen inklusive verwenden. Gerade bei dem Preisniveau würde ich immer gerne wissen was ich letztendlich zu zahlen habe. Aber vielleicht ist das auch nur meine Meinung.

3.) Gut finde ich auch eure Idee den B2B-Bereich bezüglich Werbegeschenken zu nutzen. Hier wäre evtl. eine Anzeigenkampagne in Fachmagazinen ein guter Vertriebsansatz?

4.) Die Möglichkeit als Hobby-Spieleentwickler sein Spiel über euch auf den Markt zu bringen finde ich genial. Ihr solltet diese Idee konsequent verfolgen. Auch bei Punkt 1 wäre das ein interessantes Verkaufsargument. Sozusagen ein „Markt der Independent-Spiele“. Auch hier solltet ihr Werbung an einschlägiger Stelle machen bzw. Wortführer entsprechender Gruppen überzeugen.


5.) Als Spiel gut fände ich noch Monopoly und Trivial Pursuit…

Ich wünsche euch in jedem Fall viel Erfolg und ich werde mich sicherlich nochmal ärgern, dass ich jetzt nicht mehr als 30€ investieren konnte...

Über ein kurzes Feedback zu meinem Beitrag würde ich mich natürlich sehr freuen!

Viele Grüße aus Hamburg!  
30€
15 September 2012
Sebastian Loading (Berlin) Germany
30€
10 September 2012
Thorsten Loading (Reichenbach an der Fils) Germany
30€
02 September 2012
Axel Loading (Brandenburg) Germany
30€
02 September 2012
Sibylle Loading (Berlin) Germany
  Ludufactur ist eine tolle Unternehmensidee! Die Spiele sind toll. Ich weiß schon, was ich in den nächsten Jahren meinen Freunden und meiner Familie unter den Weihnachtsbaum lege ... :-)  
25€
21 April 2015
Christian Loading (Köln) Germany
25€
22 January 2013
Philipp Loading (Münster) Germany
25€
01 November 2012
Claudia Loading (Pömmelte) Germany
25€
31 October 2012
Björn Loading (Uplengen) Germany

Note

Investments in crowdfunding projects offer great opportunities, but they are risk investments. In the worst case, the entire investment amount may be lost. Consequently, these investments are unsuitable for retirement plans. However, there is no obligation to make further contributions. Investors can minimize their risk by splitting their investment amount between crowdfunding campaigns rather than investing all of it in one crowdfunding campaign. Professional investors often follow this strategy because it causes the risk to be distributed among several investments. In this way, successful investments can balance other less successful investments.

The shares of the Companists are subordinated profit-participating loans (partiarische Nachrangdarlehen). Such loans are shares in a business with similar characteristics as equity. If the company becomes insolvent or is liquidated, the claims of the Companists – just like those of all other shareholders of the company – will be satisfied from the assets in the insolvency or the assets in liquidation only after the claims of all other external creditors have been satisfied. Thus, Companists are treated like any other shareholder of the company during insolvency or liquidation proceedings.

The company information published on the Companisto website is provided solely by the companies. The projections made by the companies do not guarantee successful development of the company in the future. Consequently, crowdfunding investments are suitable only for those investors who can cope with the risk of a total loss of the capital invested. Investors make their own independent investment decisions and bear all risks themselves.

The investments are provided and issued by the individual companies. Companisto is neither the provider nor the issuer of the investments, but solely the internet service platform.

Please note
The acquisition of this asset involves considerable risks and can lead to the complete loss of the assets used.

Follow us

Contact Us
Your contact for all questions about investing on Companisto:
Andreas Riedel
Investor Relations

Toll-free phone number for investors

0800 - 100 26 70 (DE)
0800 - 10 02 67 (AT)
0800 - 10 02 67 (CH)

Service hours Mo-Fr 9 a.m.- 7 p.m.

Companisto GmbH
Köpenicker Str. 154
10997 Berlin
TÜV geprüftes Online-Portal | Companisto
Source: Own research. Based on data from the German Private Equity and Venture Capital Association - BVK, among others.
Investor Support
Please register in order to see the complete profile of Ludufactur.
Already registered?    Log in