Liquidität

Liquidität

In der Betriebswirtschaftslehre bezeichnet Liquidität die Zahlungsfähigkeit eines Unternehmens oder einer Privatperson. Liquidität beschreibt zudem die Fähigkeit, ein Wirtschaftsgut am Markt schnell gegen ein Zahlunsmittel tauschen zu können. Wenn rechtzeitig kein Tauschpartner gefunden wird, verfügt das Unternehmen oder die Privatperson nicht über ausreichende Zahlungsmittel. Man spricht in diesem Zusammenhang auch von Illiquidität.

Ein Unternehmen kann beispielsweise über Vermögenswerte wie Immobilien, Maschinen und Waren verfügen, die einen nennenswerten Geldgegenwert aufweisen. Doch wenn es keine Bargeldbestände hat und nicht in der Lage ist, die Immobilien, Maschinen und Waren auf dem Markt gegen Geld einzutauschen, ist das Unternehmen illiquide. Es kann in der Folge seine laufenden Verbindlichkeiten nicht bedienen und ist somit zahlungsunfähig (insolvent).

Hinweis
Der Erwerb dieser Vermögensanlage ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen.

Folgen Sie uns

Kontakt
Ihr Ansprechpartner bei Fragen rund ums Investieren auf Companisto:
Andreas Riedel
Investor Relations

Kostenlose Rufnummer für Investoren

0800 - 100 26 70 (DE)
0800 - 10 02 67 (AT)
0800 - 10 02 67 (CH)

Servicezeiten von Mo-Fr 9-19 Uhr.

Companisto GmbH
Köpenicker Str. 154
10997 Berlin
TÜV geprüftes Online-Portal | Companisto
Quelle: Eigene Recherchen. Hierbei wurde u.a. auf Daten des Bundesverband Deutscher Kapitalbeteiligungsgesellschaften (BVK) zurückgegriffen.
Investoren-Support