Zins

Zins

Der Zins ist bekannteste Form der Rendite. Es ist das Geld, was der Kreditgeber erhält, wenn er einer anderen Person Geld leiht. Umgekehrt bezeichnet der Zins das Geld, was der Kreditnehmer an eine Bank für geliehenes Geld zahlen muss. Zinsen sind also ein Preis für Geld. Kreditnehmer sind bereits Zinsen zu zahlen für Kapital, dass ihnen heute schon zur Verfügung steht, statt erst in der Zukunft. In einer älteren Wortbedeutung kann Zins auch ein anderes Wort für Miete sein. Man spricht dann vom Mietzins.

Man unterscheidet zudem zwischen Nominalzins und Realzins. Der Nominalzins entspricht dem Zins einer Geldanlage in Relation zu ihrem Nennwert. Der nominale Zinssatz ist den Konditionen der meisten Anlageprodukte direkt zu entnehmen. Der Nominalzins berücksichtigt dabei jedoch nicht, dass die Kaufkraft des Zinses durch die Inflationsrate beeinflusst wird. Demgegenüber steht der Realzins. Er entspricht der Differenz der Nominalverzinsung und der Inflationsrate.

Hinweis
Der Erwerb dieser Vermögensanlage ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen.

Folgen Sie uns

Kontakt
Ihr Ansprechpartner bei Fragen rund ums Investieren auf Companisto:
Andreas Riedel
Investor Relations

Kostenlose Rufnummer für Investoren

0800 - 100 26 70 (DE)
0800 - 10 02 67 (AT)
0800 - 10 02 67 (CH)

Servicezeiten von Mo-Fr 9-19 Uhr.

Companisto GmbH
Köpenicker Str. 154
10997 Berlin
TÜV geprüftes Online-Portal | Companisto
Quelle: Eigene Recherchen. Hierbei wurde u.a. auf Daten des Bundesverband Deutscher Kapitalbeteiligungsgesellschaften (BVK) zurückgegriffen.
Investoren-Support