Wagniskapital

Wagniskapital

Wagniskapital (auch Risikokapital oder Venture Capital genannt) ist außerbörsliches Beteiligungskapital (Englisch: Private Equity), das eine Privatperson oder eine Venture-Capital-Gesellschaft einem als riskant geltenden Unternehmen zur Verfügung stellt. Bei diesen Unternehmen handelt es sich meistens um junge, Technologie-orientierte Firmen (Startups), die nicht an der Börse gehandelt werden.

Der Wagniskapitalgeber (Venture Capitalist; VC) stellt dem Unternehmen sein Kapital entweder in Form von Eigenkapital oder eigenkapitalsähnlichen Beteiligungsformen wie Mezzanine-Kapital oder Wandelanleihen zur Verfügung. Wagniskapitalgeber unterstützen junge Unternehmen in einer sehr frühen Phase und gehen daher ein hohes Risiko ein, für das sie eine entsprechend hohe Rendite erwarten. Diese erzielen sie meistens bei einem Verkauf (auch Exit genannt) oder späteren Börsengang des Unternehmens. Auch Investments im Rahmen von Crowdinvesting sind Wagniskapitalbeteiligungen. 

Hinweis
Der Erwerb dieser Vermögensanlage ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen.

Folgen Sie uns

Kontakt
Ihr Ansprechpartner bei Fragen rund ums Investieren auf Companisto:
Andreas Riedel
Investor Relations

Kostenlose Rufnummer für Investoren

0800 - 100 26 70 (DE)
0800 - 10 02 67 (AT)
0800 - 10 02 67 (CH)

Servicezeiten von Mo-Fr 9-19 Uhr.

Companisto GmbH
Köpenicker Str. 154
10997 Berlin
TÜV geprüftes Online-Portal | Companisto
Quelle: Eigene Recherchen. Hierbei wurde u.a. auf Daten des Bundesverband Deutscher Kapitalbeteiligungsgesellschaften (BVK) zurückgegriffen.
Investoren-Support