Venture Capital Fonds (VC)

Venture Capital Fonds (VC)

Ein Venture Capital Fonds (auch Venture Capital Gesellschaft genannt; kurz: VC) ist ein professioneller Wagniskapitalgeber. Venture Capital (zu Deutsch: Wagnis- oder Risikokapital) gehört zum Bereich des außerbörslichen Beteiligungskapitals – auch Private Equity genannt. Venture Capital ist Kapital, das eine Privatperson oder ein Venture Capital Fonds einem Startup zur Verfügung stellt. Bei diesen Unternehmen handelt es sich meistens um junge Technologieunternehmen – sogenannte Startups – die nicht an der Börse gehandelt werden.  

Im Gegenzug erhält der Venture Capital Geber Anteile am Startup. Venture Capital Fonds erwirtschaften ihre Rendite bei einem Verkauf, einer Übernahme oder einem Börsengang des Startups. Aufgrund des jungen Alters der Unternehmen und der damit verbundenen Unsicherheit über ihre künftige Geschäftsentwicklung gelten solche Investments als sehr riskant.

Ein Venture Capital Geber stellt einem Startup das Kapital entweder in Form von Eigenkapital oder in Form von  Eigenkapitals-ähnlichen Beteiligungsformen wie Mezzanine-Kapital oder Wandelanleihen zur Verfügung. Zusätzlich eröffnen sie den Gründern Zugang zu ihrem Netzwerk an Geschäftspartnern, Experten und potenziellen Übernahmekandidaten. Sie erwarten im Gegenzug nicht nur eine Gewinnbeteiligung, sondern auch weitreichende Mitspracherechte bei der strategische Ausrichtung des Startups sowie dem operativen Geschäft.

Ein Großteil der Startups, in die ein Venture Capital Fonds investiert, scheitert im Laufe der Zeit. Das Geschäftsmodell eines Venture Capital Fonds ist jedoch darauf ausgerichtet, dass der kleine Teil, der später erfolgreich wird, den Verlust der anderen Ventures überkompensiert. Die Renditeerwartungen von VCs liegen dementsprechend hoch – im hohen zweistelligen und sogar dreistelligen Bereich.

Zu den größten Venture Capital Fonds in Deutschland zählen die beiden teilstaatlichen VC-Fonds High-Tech Gründerfonds (HTGF) und IBB Beteiligungsgesellschaft. Darüber hinaus gibt es eine Reihe privater VC-Gesellschaften wie Earlybird VC, Eventures, Project A Ventures, HV Holtzbrinck Ventures, SevenVentures, Capnamic Ventures, BonVenture, Point 9 Capital, Freigeist Capital und German Startups Group.

Manche dieser Venture Capital Fonds, wie zum Beispiel die German Startups Group, sind an der Börse gelistet. Privatanleger können sich dort mit geringen Beträgen beteiligen. Andere VC-Fonds wiederum haben sehr hohe Mindestinvestitionssummen – zwischen 10.000 Euro und 100.000 Euro – und sind damit vorwiegend wohlhabenden Investoren vorbehalten.

Hinweis
Der Erwerb dieser Vermögensanlage ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen.

Folgen Sie uns

Kontakt
Ihr Ansprechpartner bei Fragen rund ums Investieren auf Companisto:
Sascha Jung
Investor Relations

Kostenlose Rufnummer für Investoren

0800 - 100 267 0 (DE)
0800 - 100 267(AT / CH)

Servicezeiten von Mo-Fr 9-19 Uhr.

Companisto GmbH
Köpenicker Str. 154
10997 Berlin
Newsletter
Der E-Mail-Newsletter ist jederzeit mit einem Klick abbestellbar.
TÜV geprüftes Online-Portal | Companisto
Quelle: Eigene Recherchen. Hierbei wurde u.a. auf Daten des Bundesverband Deutscher Kapitalbeteiligungsgesellschaften (BVK) zurückgegriffen.
Investoren-Support